Bad Brückenau
Stadtverwaltung

Bad Brückenau: Der Neue vom Baubüro

Im Februar trat Peter Karl die Nachfolge von Karl Heinz Weismantel im städtischen Baubüro an. Sein wichtigstes Projekt ist acht Millionen Euro schwer.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Generalsanierung der Mittelschule Bad Brückenau wird für Peter Karl das wichtigste Projekt. Foto: Ulrike Müller
Die Generalsanierung der Mittelschule Bad Brückenau wird für Peter Karl das wichtigste Projekt. Foto: Ulrike Müller
Seit 1. Oktober arbeitet Peter Karl im Rathaus, seit Februar sitzt er auf dem Platz von Karl Heinz Weismantel im städtischen Baubüro. Hinter ihm Aktenordner in Hülle und Fülle. Vor ihm, fein säuberlich aufgereiht, Folien mit den wichtigsten Projekten. Straßen und Brücken sind seine Aufgabe, die Betreuung der Baustellen, in die die Stadt Bad Brückenau viel Geld steckt, auch. "Ich muss jetzt für das Wohl der Stadt Bad Brückenau Entscheidungen treffen", sagt der 33-Jährige. Dann steigt er ins Auto.


Kissinger Straße: Start am 2. Mai

Rasant steuert Peter Karl seinen Seat Leon in Richtung Schulzentrum. Auf dem Rücksitz der Kindersitz seiner Tochter. "Die Zeit mit der Kleinen ist unbezahlbar", bemerkt er nebenbei. Dann kommt die Holperpiste. Die Stadtverwaltung sagt, dass die Sanierung der Kissinger Straßeam 2. Mai startet. Peter Karl sagt das auch. "Ich hoff's, ja. Ich bin eigentlich ganz guter Dinge" Er kennt das Dilemma um die unendliche Geschichte, die den Brückenauern seit Jahren schwer im Magen liegt. Er weiß, wie oft der Baustart schon verschoben wurde. Dennoch. "Die Fertigstellung ist Ende 2017 geplant." Er lächelt.

Wenn also tatsächlich Anfang Mai die Bagger rollen, dann wird es für die Autofahrer zunächst ungemütlich. Es werde keine Umleitung über die Frühlingsstraße und die Konrad-Zirkel-Straße geben. Per Ampelschaltung fahre der Verkehr halbseitig an der Baustelle vorbei, stellt Karl klar. Für den Kanalumschluss auf Höhe von Autoteile Reese sei zwischenzeitlich sogar eine Vollsperrung im Gespräch gewesen. Jetzt werde das in den Pfingstferien gemacht, weil da weniger Busse unterwegs seien. "Nur der Lkw-Verkehr wird umgeleitet. Für Pkw wird es eine Ampelschaltung geben", kündigt Peter Karl an.

Zwei Ampeln weiter geht's zum Schulzentrum. Die Generalsanierung der Mittelschule, die der Stadtrat im Herbst beschlossen hat, ist Karls wichtigstes Projekt, sowohl finanziell - nach ersten Schätzungen wird mit Investitionen von rund acht Millionen Euro gerechnet - als auch logistisch. "Es ist immer etwas anderes, im Bestand zu sanieren", sagt er. "Egal wie man's macht, der Baulärm lässt sich nicht vermeiden."


Mittelschule wird abschnittsweise saniert

Von der Idee, die Schüler auf andere Schulen zu verteilen oder gar in Containern zu unterrichten, sei man inzwischen wieder abgekommen. "Wir werden vermutlich abschnittsweise sanieren", blickt Karl voraus. Mit dem Beginn der Maßnahme rechnet er aber erst im nächsten Jahr. Viele Sachen gilt es zu klären, aktuell werde das Raumprogramm mit der Regierung von Unterfranken abgestimmt. Was Baustellen in Schulen angeht, so bringt Peter Karl Erfahrungen mit. Den Neubau der Grundschule hat er als Bauleiter begleitet. Bei der Erweiterung der Realschule - ebenfalls bei laufendem Schulbetrieb - war er auch mit beteiligt.

Zuletzt hat Karl 13 Jahre beim Bad Brückenauer Architekturbüro Richter gearbeitet. Warum geht man da weg? "Tapetenwechsel", sagt der gebürtige Leipziger, der seit seinem dritten Lebensjahr in der Stadt lebt. Peter Karl spielt Handball beim FC, hat seine Kollegen mit der bärtigen Aktion "movember" für Männergesundheit angesteckt. "Ich verbinde schon viel mit Bad Brückenau. Es ist für mich keine Option, von hier weg zu gehen", sagt der Familienvater überzeugt.

Sein Vorgänger war gut 35 Jahre bei der Stadtverwaltung beschäftigt. Ob Peter Karl so lange bleibt, kann er noch nicht sagen. Einsetzen möchte er sich dennoch. "Wir wissen ja alle, dass es um Bad Brückenau nicht so rosig steht." Er hofft, etwas dazu beitragen zu können, dass sich das ändert. "Mehr Touristen, mehr Besucher. Dass wieder etwas Leben reinkommt."
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren