Bad Kissingen

Alltags-Mode für die ganze Schule

Die Schüler der zwölften Klasse des Jack-Steinberger-Gymnasiums präsentieren ihre neue Modekollektion. Der Verkauf der Kleidung soll einen Teil der Kosten des Abiballs decken. Die belaufen sich jedoch auf eine enorme Summe.
Artikel drucken Artikel einbetten
Modenschau am Jack-Steinberger-Gymnasium.
Modenschau am Jack-Steinberger-Gymnasium.
+6 Bilder
Qualm steigt aus der Nebelmaschine, bunte Lichter scheinen von der Decke und laute Musik dröhnt aus den Boxen. Am Jack Steinberger Gymnasium findet eine Modenschau statt. Präsentiert wird ein brandneues Schullogo und die dazugehörige Kollektion. "Man erkennt erst auf den zweiten Blick, dass es sich um Schulkleidung handelt", sagt Ivane Antonov, Schüler der Klasse 12 und Moderator der Modenschau. Die Kleidung könnten die Schüler also auch im Alltag tragen.


Doch der Aufwand, den die Schüler betreiben müssen, ist groß. "Erstmal mussten wir überlegen, wie wir das vermarkten", erzählt Laura Steiner, ebenfalls Abiturientin und Moderatorin. Sie mussten im Vorfeld T-Shirts und Pullis zum Anprobieren bestellen, um zu sehen, ob die Größen einheitlich sind. Außerdem mussten sie die Modenschau und anschließend die Bestellungen organisieren.

Nur ein Teil der Ball-Finanzierung

Der Erlös durch den Verkauf der Kleidungsstücke geht direkt in die Abiball-Kasse. Der Gewinn ist allerdings schwer einzuschätzen. Er liegt womöglich im Bereich von mehreren hundert Euro.

Nicht schlecht, könnten Außenstehende denken. Aber für die Pläne der Schüler ist das zu wenig. "Damit können wir den Abiball nicht komplett finanzieren", sagt Laura Steiner, "Die Kosten betragen zwischen 15 000 und 20 000 Euro." Allein die Miete für den Regentenbau betrage 3000 Euro.

Weitere Kostenpunkte sind Bands, Dekoration, Essen und Getränke. Eventuell werden Luftartisten aus Berlin auftreten. Mit denen stehen die Schüler zumindest in Kontakt. Ein Teil der Kosten des Abiballs soll zum Beispiel durch den Erlös der Eintrittskarten eingenommen werden. Doch um die Gesamtsumme aufzubringen, werden die Schüler wohl noch andere Projekte starten.

Unterstützung der Schulleitung

Die Initiative der Schüler kommt bei der Schulleitung gut an. "Wir finden es schön, wenn etwas Gemeinsinn stiftendes präsentiert wird", sagt Jens Beck, stellvertretender Schulleiter des Jack-Steinberger-Gymnasiums.Man habe lediglich die Infrastruktur zur Verfügung gestellt. Letzten Endes haben die Schüler alles selbst organisiert.

Die für den Abiball veranschlagten Kosten sieht er ambivalent. "Wir würden es auch eine Nummer kleiner begrüßen", sagt er, "die Feier im Regentenbau hat aber auch Tradition an der Schule." Außerdem sei es schließlich der Ball der Schüler und die sollten sich feiern und gemeinsam mit den Eltern den Abend genießen. Jens Beck bewundert das Engagement der jungen Leute: "Es ist Wahnsinn, was die Schüler auf sich nehmen, um diesen Betrag zu stemmen." Er glaube, dass so etwas eine Stufe auch zusammenschweißen könne.

Die Schüler begründen die Wahl des Regentenbaus mit Platzproblemen. Bis zu 600 Gäste werden nämlich erwartet. "Es ist die einzige Möglichkeit, die nach etwas aussieht", sagt Ivane Antonov, "der Abiball ist ja auch nur einmal im Leben." Zudem sei es schwierig, so viele Leute unterzubekommen.

Die Idee und die Kollektion

Der Einfall für eine eigene Schulkollektion kam von Schulsprecher "Die Schulkleidung war bisher eher langweilig", sagt er. Gemeint ist die Kollektion, die vor ein paar Jahren am Gymnasium verkauft wurde. Bei einem Bezirkstreffen der Schülersprecher hat dann aber gesehen, dass es auch anders geht.

Bestellt werden können T-Shirts, Pullover, Sweatshirts und Taschen. Die Farbpalette reicht von schwarz und grau über grün, blau, türkis bis hin zu pink. Die Bestellungen laufen über eine Firma, die sich auf Schulkleidung spezialisiert hat. Der Preis für die Kleidungsstücke beträgt je nach Größe und Art zwischen 10 und 20 Euro.
Der Verkauf wird über das Verteilen von eigenen Bestellscheinen organisiert. Die wurden bereits im Anschluss an die Modenschau ausgeteilt.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren