Aschach bei Bad Kissingen

Aktive Musikgruppen beeindruckten

Der Erlös wurde der Bücherei Aschach gespendet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Alle zwei Jahre findet das Weihnachtskonzert in Aschach statt.  Mitwirkende waren die in Aschach aktiven Musikgruppen mit der Blaskapelle,  dem Kirchenchor und dem Gesangverein 1890 Aschach. Foto: Norbert Schmitt
Alle zwei Jahre findet das Weihnachtskonzert in Aschach statt. Mitwirkende waren die in Aschach aktiven Musikgruppen mit der Blaskapelle, dem Kirchenchor und dem Gesangverein 1890 Aschach. Foto: Norbert Schmitt
+1 Bild

Das im zweijährigen Rhythmus stattfindende Weihnachtskonzert in der Dreifaltigkeitskirche Aschach fand am zweiten Weihnachtsfeiertag statt. Mitwirkende waren die in Aschach aktiven Musikgruppen mit der Blaskapelle, dem Kirchenchor und dem Gesangverein 1890 Aschach. Die Gesamtleitung lag in den Händen von Waltraude Wirsching, Vorsitzende des Gesangverein 1890 Aschach.

Die von der Blaskapelle vorgetragenen besinnlichen Weisen füllten in ihrer Klangfülle den Kirchenraum voll aus und zogen das Publikum in ihrem Bann. Der Kirchenchor unter Leitung von Ruth Roth ließ mit ihren traditionellen Weihnachtslieder die Stimmung der ausklingenden Weihnachtsfeiertage nachklingen.

Der Gesangverein 1890 Aschach beeindruckte unter anderem mit Chorliteratur aus der Hand des ehemaligen Chorleiters Robert Bauch unter Dirigent Dimitry Romanetskiy mit ihrem harmonischen Gesang. Solovorträge wurden von einer Klarinettenjugendgruppe unter Leitung von Walter Borst sowie Volksweisen vom Männerchor des Gesangvereins 1890 Aschach vorgetragen. Dimitry Romanetskiy trug mit seiner Bassstimme begleitet von seiner Tochter am Saxophon adventliche Lieder den Besuchern vor. Umrahmt wurde das Programm durch besinnliche Vorträge von Frido Bocklet.

409 Euro aus den Einnahmen des Konzertes sind im Anschluss an das Team der katholischen öffentlichen Bücherei Aschach übergeben worden.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren