Oerlenbach
Schule

Abschied von der Mittelschule Oerlenbach

Neuntklässler der Mittelschule Oerlenbach mit guten Wünschen verabschiedet: Rote Rosen als Zeichen der Wertschätzung
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Entlassschüler der 9. Klasse mit Klassleiter Werner Vierheilig. Foto: Margit Hofmann
Die Entlassschüler der 9. Klasse mit Klassleiter Werner Vierheilig. Foto: Margit Hofmann
+2 Bilder
"Und jetzt raus mit euch ins bunte Leben" - diese Worte rief Traudl Schöller den Neuntklässlern der Mittelschule Oerlenbach am Ende des Gottesdienstes zu. Mit dem evangelischen Pfarrer Christoph Klein und dem Religionslehrer Roland Full hatte sie eine ökumenische Feier vorbereitet, die viele Besucher bewegte. Die Lieder stammten aus den Charts, und die Texte griffen die Situation der Jugendlichen gut auf. "Ist da jemand, der mich begleitet?", fragte sich nicht nur Adel Tawil, sondern auch so mancher Schüler, der sich beruflich oder schulisch demnächst in einer völlig neuen Umgebung und Situation wiederfindet. Gut, dass es als Erinnerung eine Brille für den nötigen Durchblick und Weitblick gab.

Im Anschluss an die kirchliche Feier versammelten sich die Gäste in der Aula der Mittelschule Oerlenbach. In den Ansprachen der Elternbeiratsvorsitzenden, der Klassenelternsprecherin und des Bürgermeisters Franz Kuhn gab es viele gute Wünschen und Zuspruch: "Geht euren Weg!" - "Bleibt euch selbst treu!" - "Bringt euch ein in die Gesellschaft!"
Schulleiter Ulrich Müller und Klassleiter Werner Vierheilig nahmen die hellen Tage wie die Gewitterwolken gleichermaßen ins Auge. Nach einer nicht immer einfachen Zeit zu Beginn der siebten Klasse habe es eine stetige Entwicklung zu einem guten Miteinander gegeben. "Ihr seid zu Vorbildern für viele eurer Mitschüler in den anderen Klassen geworden", lobte sie der Rektor. Die Schulfamilie lasse sie jetzt durch die Tür in ein neues Leben gehen und sei stolz, dass jeder seinen Weg gefunden habe, gleich ob im Beruf oder einer weiteren schulischen Ausbildung.
Bürgermeister Kuhn sowie Vertreter der örtlichen Banken überreichten Geschenkgutscheine für hervorragende schulische Leistungen an Sina Zwirlein, Aileen Johannes und Jacqueline Macher. Auch die Entlasschüler selber kamen zu Wort. Klassensprecherin Charlotte Schüller dankte in ihrer Rede allen, die sie auf dem Weg zum Abschluss tatkräftig unterstützten. Sie hob den Klassenlehrer Werner Vierheilig hervor, der sich durch "Herzblut und unerbittliche Konsequenz" die Anerkennung als unumstrittener Häuptling verdient habe. Doch auch Schulleitung, Lehrkräfte, Schulpersonal und Eltern hätten einen erheblichen Anteil am Erfolg. Daher gab es rote Rosen als Zeichen der Wertschätzung und Schokolade um so manchen Wermutstropfen zu versüßen.
Elternbeirat und Eltern der 9. Klasse sorgten im Anschluss an den offiziellen Teil für das leibliche Wohl der Gäste. Die Musikgruppen der Grundschule umrahmten die Abschlussfeier. Sie wünschten in ihren Liedern und Tänzen "Alles Gute zum Abschluss" (AG Musik) und erinnerten, wie wichtig es sei, "Hand in Hand" (WIM-Klassen) zu gehen.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren