Oerlenbach
Umbau

Wird die Hegler-Halle saniert?

Die Entscheidung zur Sanierung der Sporteinrichtung hängt vor allem davon ab, wie sie künftig genutzt werden soll. Für nationale Basketballspiele ist die Halle aktuell zu klein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Während des laufenden Sportbetriebs besichtigte der Gemeinderat die Wilhelm-Hegler-Halle, die saniert werden muss.  Foto: Stefan Geiger
Während des laufenden Sportbetriebs besichtigte der Gemeinderat die Wilhelm-Hegler-Halle, die saniert werden muss. Foto: Stefan Geiger
Die Wilhelm-Hegler-Halle muss saniert werden. Drei Varianten einschließlich Kostenschätzungen stellte die Architektengemeinschaft Bernd Heinrich und Norbert Hemberger jetzt dem Gemeinderat vor. Vor einigen Wochen hatte das Gremium vier Bereiche festgelegt: Planungsleitung, Statik, Heizung-Lüftung-Sanitär und Elektrik mit Beschallung. Die Umsetzung ist für das Jahr 2014 angedacht. Norbert Hemberger ging auf die aktuellen Richtlinien für Sportstätten ein. Die Halle ist 30 Meter lang, 27 Meter breit und 5,5 Meter hoch. Gemäß neuester Vorgaben müsste die Sportstätte für Basketball-Spiele auf nationaler Ebene 32 Meter lang, 19 Meter breit und sieben Meter hoch sein. "Ein großes Problem ist die Statik", informierte Hemberger. "Vor 27 Jahren wurde genau am Limit gebaut, also keine Sicherheitsreserven einbezogen. Die Konstruktion kann somit nicht zusätzlich belastet werden." Photovoltaik und Deckenstrahlheizung könnten im Bestand nicht eingesetzt werden. Außerdem sei die Halle ausgelastet, an einigen Abenden überbelegt.

"Die entscheidende Frage ist: Wie soll die Halle langfristig genutzt werden?", so Hemberger. Als Variante 1 könnte die Stätte in vorhandener Größe hergerichtet werden. Nachteile und Probleme - keine Solaranlage, keine Deckenheizung - blieben. Lösung 2 wäre eine Verlängerung auf 35 Meter und die Dachanhebung um sieben Meter. Damit entspräche das Spielfeld den nationalen Basketballvorgaben. Über dem bestehenden Umkleidetrakt entstünden eine Tribüne und zusätzliche Räume. Damit wären Engpässe bei der Belegung behoben. Außerdem würde die Bewirtschaftung verbessert. Als Variante 3 schlug Hemberger eine Verlängerung auf 45 Meter bei ebenfalls sieben Meter Höhe hin zu einer Dreifachhalle vor. Damit wären die Vorgaben für Handball erfüllt.

Ohne die Aufwendungen für Heizung-Lüftung-Sanitär veranschlagte Hemberger die Kosten für Variante 1 auf 1,1 Millionen Euro, für Variante 2 auf 1,7 Millionen Euro und für Variante 3 auf 2,4 Millionen Euro. Architekt Bernd Heinrich ergänzte, dass bei Variante 1 das Zeitfenster von Ostern bis Oktober für eine Sanierung eingehalten werden könne. Bei den Vorschlägen 2 und 3 müssten Vorarbeiten für wie für Fundamente und Stützen erledigt werden.

Engpässe durch mehr Räume überwinden


Bürgermeister Siegfried Erhard (CSU) ist der Meinung, dass es gut wäre, wenn Belegungsengpässe durch zusätzliche Räume überwunden werden. Welche Sportarten künftig betrieben werden, sei nicht vorherzusehen. Dass bei den Varianten 2 und 3 zusätzliche Übungsräume entstehen, begrüßten Gerhard Fischer (FWG Eltingshausen) und Klemens Wolf (Bürgerblock Oerlenbach). Ob dies auch bei Variante 1 mit Verlängerung des Daches über dem Umkleidetrakt gehe, wollte Franz Kuhn (Bürgerblock Oerlenbach) wissen. "Da brauchen wir die Statik", erwiderte Architekt Heinrich. Ob eine Vergrößerung höheren Unterhalt verursache, hakte Reinhard Landgraf (Die Überörtliche) nach. "Das ergeben die Berechnungen der Projektanten. Da gibt es bestimmt Einsparungen wie per Solar, besserer Dämmung und eventuell weniger Fenster", wandte Heinrich ein.

Walter Vierheilig (Bürgerblock Oerlenbach) sprach die Mehrzwecknutzung an: "Die Deckendekoration war bisher schon nicht einfach. Bei sieben Metern Höhe wird sie noch schwieriger." Heinrich entgegnete, dass es sichere Fahrgerüste gibt. Die Tribüne im oberen Bereich hielt Gerhard Fischer für besser, während Hubert Schott (FWG Eltingshausen) die bisherige Lösung auf Spielfeldhöhe für günstiger wertete. Eine Entscheidung traf der Gemeinderat nicht. Zum einen sind Ortseinsichten, etwa in Nüdlingen, geplant. Auf der anderen Seite gilt es, die Infos zu überdenken und die Grundsatzfrage über die Größe zu beantworten.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren