Laden...
Bad Kissingen
Vernissage

Web-Designer bannt Musik auf Leinwand

Bis Ende März sind Bilder des Fuldaer Nachwuchskünstlers Le Resch in der Gallerie der Seniorenresidenz Parkwohnstift in Garitz ausgestellt.
Artikel drucken Artikel einbetten
"Le Resch" nutzt elektronische Musik als Inspiration. Zu sehen sind seine Bilder bis Ende März im Parkwohnstift.  Foto: Benedikt Borst
"Le Resch" nutzt elektronische Musik als Inspiration. Zu sehen sind seine Bilder bis Ende März im Parkwohnstift. Foto: Benedikt Borst
René Schiebelhut malt Musik. Mit Acryl, auf großformatigen Leinwänden. "Die Musik gibt vor, wie das Bild am Ende wird. Ich male das, was ich fühle, wenn ich Musik höre", sagt der 25-Jährige aus Fulda. Seinen Stil bezeichnet er deshalb als eine Art Expressionismus. Farben, Formen und Intensität entsprechen der interpretierten Stimmung der meist elektronischen Musik. Seine Bilder sind bis Ende März in der Seniorenresidenz Parkwohnstift ausgestellt. Schiebelhut arbeitet als selbstständiger Web-Designer und gestaltet beispielsweise Apps. Als Künstler präsentiert er sich unter dem Pseudonym "Le Resch". Nach Ausstellungen in Fulda (2015) und Bad Neustadt (2016) hofft der Nachwuchskünstler seine Bilder jetzt im Raum Bad Kissingen bekannter zu machen.
Katharina Benkert leitet den Bereich Marketing im Parkwohnstift und organisiert die Ausstellungen in der Seniorenresidenz. "Die Galerie ist dauerhaft geöffnet", sagt sie. Alle zwei Monate wird die Ausstellung gewechselt. Angefragt werden sowohl Künstler aus der Region wie Schiebelhut als auch von außerhalb. Von Gemälden über Krippen mit Rhönbildern bis zu Skulpturen: "Wir achten darauf, dass wir immer etwas anderes haben", erklärt Benkert.

Die Ausstellung ist kostenlos und bietet gerade jungen Künstlern eine Möglichkeit, sich zu zeigen. "Wir sehen das als Aufwertung für unser Haus", sagt sie. Viele Bewohner seien künstlerisch und kulturell interessiert. Die Galerie mit ihren jährlich sechs Ausstellungen werde von den Bewohnern geschätzt und gut angenommen. Das Interesse vom Publikum aus Bad Kissingen ist dagegen überschaubar. "Schade", findet Benkert, denn: "Die Galerie ist eigentlich auch für die breite Masse gedacht."

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren