Bad Kissingen
Musik

Vorfreude auf die Benefiz-Gala

Kostproben aus dem Programm für die Benefiz-Operetten-Gala im August gab es beim Stammtisch des Fördervereins.
Artikel drucken Artikel einbetten
Deborah Lynn Cole bei ihrem Auftritt. Fotos: Klaus Stebani
Deborah Lynn Cole bei ihrem Auftritt. Fotos: Klaus Stebani
+9 Bilder
Die Benefiz Operetten-Gala 2016 im Kurtheater zugunsten eines neuen Flügels, darüber war man sich damals schnell einig, sollte jährlich wiederholt werden, um mit dem Erlös die Kurmusik zu fördern. Für den 9. August konnten wieder die beiden beliebten Tenöre Juan Carlos Petruzziello und Carsten Süß aus Wien verplichtet werden. Als Sopranistin kommt diesmal Deborah Lynn Cole, seit 2014 Mitglied des Fördervereins, die bereits das Programm mit dem Wersi-Orgel Interpreten Michael Kunz vorbereitet.
Von Deborah Lynn Cole kam der Vorschlag, den Stammtisch vor dem Konzert zu nutzen, um mit Kostproben aus dem vorgesehenen Programm für die Operetten-Gala zu werben. Nach dem Auftakt mit einem fulminanten Instrumentalstück von Michael auf der Wersi-Orgel begrüßte der Vorsitzende Kurt Rieder die zahlreich im Kurgarten-Café erschienen Mitglieder und Musikfreunde.
In den Einladungen zum Stammtisch war eine Woche vorher eingefügt worden: "Daneben erfahren Sie, wie der Förderverein auf die Kündigung der Orchesterleiterin Elena Iossifova reagiert. "Abwechselnd mit Sets herrlichen Gesangs, stimmungsvoll und pointiert begleitet von Orgelmusik, erläuterte der moderierende Vorsitzende die Schritte, mit der man hofft, Elena Iossifova in Kissingen zu halten.


Unterschriften-Aktion

Es war ein Wechselbad der Gefühle. Hier ein Set mit wohlklingenden Arien, die bei der hervorragende Akustik des Kurgarten-Cafés zu tosendem Applaus führten. Dann wieder die betroffenen Gesichter, wenn es um die Kündigung der Orchesterleiterin ging. Seitens des Vereins wurden Gründe genannt, warum man Chancen sieht, Elena Iossifova umzustimmen.
Mit einer breit angelegten Unterschriftenaktion bei Ortsansässigen und Gästen will man Elena Iossifova zeigen, wie unentbehrlich sie hier inzwischen geworden ist und welche Wertschätzung sie genießt.
Trotz dieses ernsten Themas überwog am Ende die Freude am Gesang und der Musik der beiden Künstler. Man spürte die Vorfreude auf die Operetten-Gala am 9. August. Der auch heuer wieder moderierende Tenor Carsten Süß ist vielen noch in bester Erinnerung.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren