Sulzthal

Vielseitig nicht nur zu Pferd

40 Jahre ist eine lange Zeitspanne, besonders als aktives Mitglied in einem Reitverein. Wilhelm Lederer konnte sich zu recht freuen über seine Auszeichnung vom Reit- und Fahrverein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Seit 40 Jahren gehört Wilhelm Lederer dem Reit- und Fahrverein Sulzthal an. Als aktives Mitglied war er in den letzten Jahren oft auf der Steige zu finden.  Foto: Doris Bauer
Seit 40 Jahren gehört Wilhelm Lederer dem Reit- und Fahrverein Sulzthal an. Als aktives Mitglied war er in den letzten Jahren oft auf der Steige zu finden. Foto: Doris Bauer
Der gebürtige Nürnberger, der in Bad Kissingen in den 60er Jahren heimisch
wurde, startete bereits mit zwölf Jahren seine Reitkarriere im RC Castell (bei Nürnberg). Wilhelm Lederer war in der Disziplin Dressur genauso vertreten wie beim Springen. In der Vielseitigkeit fühlte sich jedoch der mittlerweile 74-Jährige am wohlsten. So trat er nach einer berufsbedingten Reitpause dem Reit- und Fahrverein Sulzthal bei, damals unter dem Vorsitzenden Dieter Hesselbach, der ebenfalls ein erfolgreicher Vielseitigkeitsreiter war.
In seiner Zeit als Mitglied kann Wilhelm Lederer auf viele herausragende Ereignisse blicken: "Es wurden viele Turniere ausgerichtet bis zur Klasse S. Beeindruckend war auch eine Qualifikation zu den Olympischen Spielen, die in Sulzthal ausgetragen wurde", erinnert sich der Geehrte.
"Die Vielseitigkeit ist einfach etwas ganz Besonderes", erklärt Wilhelm Lederer, der durch seine langfristige Zugehörigkeit dem Verein sehr verbunden ist und führt weiter aus: "Der Verein hat mit der Steige eine ganz hervorragende Möglichkeit zum Trainieren und um Turniere zu veranstalten." Wilhelm Lederer weiß wovon er spricht, er war selbst bis zur Klasse M aktiv und auch erfolgreich. Als er dann aus Altersgründen auf das aktive Reiten verzichtete, fand er mit einer Ausbildung zum Richter trotzdem die Möglichkeit, weiter mit dem Sport eng verbunden zu bleiben - bis heute.
So kann der Wahl-Bad Kissinger gezielt seine Erfahrungen an Nachwuchsreiter im Verein weitergeben und er weiß auch um die Herausforderungen im Turnier, sei es im Hindernis- oder Streckenbau. Deshalb war Lederer auch oft auf der Steige zu finden, sofern es seine Zeit zuließ, ist er doch als Richter bayernweit fast jedes Wochenende in der Saison unterwegs.
Auch heuer wird es auf der Steige ein interessantes Turnier geben: Die Fränkischen Meisterschaften der Vielseitigkeit mit Vielseitigkeits-, Qualifikations- und zwei Dressur- und Springprüfungen. Zudem gibt es einen kombinierten Wettbewerb der Klasse E zur Qualifikation zum Nürnberger Burgpokal. Ehrensache, dass auch die Sulzthaler mit einer Mannschaft am Start sein werden.
Die Auszeichnung für Wilhelm Lederer überreichte zweiter Vorsitzender Franz Menig im Rahmen der Mitgliederversammlung.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren