Nüdlingen
Fasching

Verrückte Ärzte und Therapiesitzungen in Nüdlingen

Die Vorbereitungen für die Elferratssitzungen des Nüdlinger Carneval Clubs (NCC) am Freitag, 17., und Samstag, 18. Februar, laufen auf Hochtouren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Bewegungstherapie in Nüdlingen hat begonnen. Foto: Pierre Strecker
Die Bewegungstherapie in Nüdlingen hat begonnen. Foto: Pierre Strecker
Dann öffnet jeweils um 19.45 Uhr die "Schlossbergklinik" ihre Pforten und lädt zu ihren beiden "Therapiesitzungen" ein.

Das Motto steht schon seit Mai 2016 fest, die konkrete Programmplanung und das Training begannen im September. Genug Zeit also, um ein unterhaltsames Programm auf die Beine zu stellen.


Einige Geheimnisse

Natürlich könne er nicht alles im Voraus ausplaudern, doch gerne erzählt Marco Nicolai, Vorsitzender des NCC ein wenig vom geplanten Programm des "Tages der offenen Tür" in der fiktiven Schlossbergklinik. So bekämen die Gäste hier Dinge zu sehen, wie verrückte Ärzte, Einweisungen von Patienten, Herzpatienten oder auch Suchttherapien. Hierbei sollen sowohl bewährte Büttenredner, wie etwa Arno Tatze oder Christina Dotterweich, aber auch neue Redner zum Einsatz kommen. "Dadurch hat das Programm dann einen gewissen Überraschungseffekt", so Nicolai.


"Kräuterelf" und "Selbsthilfe"

Außerdem würden die Nüdlinger Narren auch unterstützt werden: In der ersten Sitzung tritt die "Kräuterelf" aus Schwebheim, in der zweiten Sitzung am Samstag dann der Faschingsclub "Selbsthilfe" aus Ebenhausen auf, beides befreundete Vereine des NCC.

Das Themenspektrum wird hier recht weit gesteckt sein, nicht nur Themen aus dem Landkreis, die zum Beispiel von Stefan Lang präsentiert werden. Auch politische, aktuelle Themen werden Eingang in das Programm der Therapiesitzungen finden. Während im Hintergrund die Marschtanzgarde mit ihrem Training beginnt, erzählt Nicolai, man habe "heuer ein neues Programm das ganz anders als in den Vorjahren sein soll, um damit neuen Boden zu betreten".

Damit würde der neue Kurs, der sich schon beim Rathaussturm im Herbst letzten Jahres angedeutet hat, konsequent weiter beschritten werden. Bis zu den Auftritten selbst wird natürlich auch noch viel geprobt werden, so wurde am letzten Sonntag das Programm komplett am Stück durchgespielt.
In der Generalprobe in Nüdlingen werden die einzelnen Segmente dann nur noch angespielt, sie findet also vor allem für die Technik statt.


Es gibt noch Karten

Zuletzt betonte Marco Nicolai, dass auch noch Karten im Vorverkauf verfügbar seien, diese sind bei Blumenstiel in der Kissinger Straße 60 in Nüdlingen erhältlich.

Auf jeden Fall ist schon im Vorfeld auffällig, mit wie viel Mühe und Hingabe der Nüdlinger Carneval Club seine beiden "Therapiesitzungen" vorbereitet, die Narren um Marco Nicolai scheinen sich für ihren Verein scheinbar ambitionierte Ziele gesteckt.


Neugierde geweckt

Zumindest ist schon einmal für diese Veranstaltung damit für Neugier gesorgt. Mal sehen, was sich einem für ein Spektakel in der Schlossbergklinik bieten wird.
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren