Hammelburg
Feuer

Unkrautvernichtung endet in Heckenbrand

Mittels eines Bunsenbrenners wollte ein Hobbygärtner in Hammelburg dem Unkraut zu Leibe rücken. Er hat dabei aber nicht beachtet, dass durch die Trockenheit erhöhte Brandgefahr herrscht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Archiv
Symbolbild: Archiv
Ein Hauseigentümer in Hammelburg wollte mittels eines Bunsenbrenners lästiges Unkraut an der Umfriedung seines Anwesens entfernen. Dabei bedachte er jedoch nicht, dass auf Grund der längeren Trockenperiode eine erhöhte Brandgefahr bestand.

Es entzündete sich niedergefallenes Geäst seiner Hecke. Die Funken sprangen auf diese über, sodass die Hecke selbst in Brand geriet.
Der Hobbygärtner konnte nach Angaben der Polizei mit eigenen Mitteln und durch Unterstützung eines beherzten Passanten den Brand löschen. Die Feuerwehr Hammelburg musste nicht mehr großartig eingreifen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren