Geldersheim
Aktion

Türen öffnen sich zum Denkmaltag

Kulturwochenende im Kreis: Start in Geldersheim. Am Eröffnungsabend werden die "Galderschummer Schlapperflicker" und die Geldersheimer Trachtengruppefür gute Stimmung sorgen. Acht Objekte im Landkreis Schweinfurt nehmen in diesem Jahr teil.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Eröffnungsabend sollen auch die "Galderschummer Schlapperflicker" für gute Stimmung sorgen. Foto: Uwe Eichler
Am Eröffnungsabend sollen auch die "Galderschummer Schlapperflicker" für gute Stimmung sorgen. Foto: Uwe Eichler
Am Sonntag, 13. September, ist der bundesweite Tag des offenen Denkmals. Acht Objekte im Landkreis Schweinfurt nehmen in diesem Jahr teil und öffnen ihre sonst zum Teil für die Öffentlichkeit verschlossenen Türen. Um den Kulturraum Schweinfurter Land und die Veranstaltung noch stärker zu bewerben, wurde nun, wie schon 2014, das komplette Wochenende zum Kulturwochenende erklärt.
Dazu gehört eine zentrale Eröffnungsveranstaltung des Denkmaltages in Geldersheim am Vorabend, also am Samstag, 12. September. Ab 19 Uhr sind alle Bürger zum Kulturprogramm im denkmalgeschützten Gasthof "Fränkischer Hof" und in den wunderbar sanierten Gaden eingeladen.

Am Eröffnungsabend werden die "Galderschummer Schlapperflicker" und die Geldersheimer Trachtengruppe nach dem Besuch der Gaden für gute Stimmung im Gasthof sorgen, hieß es beim Pressegespräch. Unter anderem die Gästeführer Renate Zeisner und Erwin Pfister werden kompetent Auskunft über die Gaden und deren Sanierung geben.

Dass das Kulturwochenende gerade in Geldersheim stattfindet, ist kein Zufall: Der Ort hat beim Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft - unser Dorf soll schöner werden" im Sommer den unterfränkischen Bezirksentscheid gewonnen und eine Goldmedaille geholt.

"Geldersheim ist kein Museumsdorf, sondern voller Leben", sagte Bürgermeister Oliver Brust. Ähnlich sah es auch Landrat Florian Töpper, der den von Vereinen genutzten Gaden einen großen Anteil am Sieg zusprach.
Mit Blick auf den Denkmaltag dankte Töpper allen Helfern und Eigentümern, die ihre Objekte an diesem Tag für alle Bürger zugänglich machen. Die Geldersheimer Gaden werden dann auch am eigentlichen Denkmaltag, also am 13. September, als eines der teilnehmenden Objekte zugänglich sein.

Auf dem Programm des Tages des offenen Denkmals stehen außerdem: die Gaden in Gochsheim, das Julius-Echter-Schloss in Oberschwarzach, Rathaus und Ackerbürgerhaus in Stadtlauringen, das Ebracher Amtsschloss in Sulzheim, das Üchtelhäuser Bauernmuseum und das Barockschloss in Zeilitzheim. Eine ausführliches Programm mit allen Attraktionen, Adressen und Zeiten findet Informationen auch im Internet unter www.tag-des-offenen-denkmals.de.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren