Laden...
Oberleichtersbach
Soldaten- und Bürgerverein

Suche nach einem Vorsitzenden

Ehrungen und Neuwahlen standen auf der Tagesordnung. Die Wahl musste jedoch verschoben werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Stellvertretender Vorsitzender Gilbert Bösl (von links) ehrt die langjährigen Mitglieder Manfred Büchner, Günter Hahn, Ludwig Heil, Claus-Peter Hanke mit Vereinsvorsitzendem Oliver Belz und dem stellvertretenden Bürgermeister Karl Ziegler.  Foto: Wolfgang Saam
Stellvertretender Vorsitzender Gilbert Bösl (von links) ehrt die langjährigen Mitglieder Manfred Büchner, Günter Hahn, Ludwig Heil, Claus-Peter Hanke mit Vereinsvorsitzendem Oliver Belz und dem stellvertretenden Bürgermeister Karl Ziegler. Foto: Wolfgang Saam
Bei der diesjährigen Hauptversammlung des Soldaten- und Bürgervereins Oberleichtersbach standen neben Ehrungen auch Neuwahlen auf der Tagesordnung.
Vereinsvorsitzender Oliver Belz gab einen kurzen Rückblick auf die Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr. Der Verein hat aktuell 51 Mitglieder. Neben den üblichen Festbesuchen, Fahnenabordnungen und Kranzniederlegungen veranstaltete der Verein auch eine Weinprobe, die sehr gut besucht war.
Die Einnahmen und Ausgaben des Vereins erläuterte Kassierer Dirk Barthelmes. Ein geringes Minus ließ sich leider nicht vermeiden, berichtete er.
Karl Ziegler, stellvertretender Bürgermeister von Oberleichtersbach, hob in seinen Grußworten die besondere Bedeutung des Vereins für die dörfliche Gemeinschaft hervor.


Belz tritt nicht mehr an

Oliver Belz ist seit 2007 Mitglied im Soldaten- und Bürgerverein. Seit 2009 leitet er die Geschicke des Vereins als Vorsitzender. Nun steht er nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung. Da Oliver Belz vorzeitig aus diesem Amt ausscheidet, muss nur dessen Amt neu besetzt werden. Er hatte bei seiner Wiederwahl vor zwei Jahren bereits deutlich gemacht, dass er sein Amt nur für höchstens zwei Jahre ausüben und dann den Platz für einen Nachfolger freimachen werde. Leider fand sich niemand, der die Nachfolge übernehmen möchte. Daher leitet zunächst der stellvertretende Vorsitzende Gilbert Bösl den Verein kommissarisch. Er kündigte an, in etwa vier Wochen eine außerordentliche Generalversammlung einzuberufen, in der ein neuer Versuch, einen Vorsitzenden zu finden, unternommen werden soll. Er forderte alle Versammlungsteilnehmer auf, sich ernsthaft Gedanken über einen geeigneten Kandidaten zu machen. Sollte sich auch dann kein Vorsitzender finden, so stehe die Auflösung des Vereins im Raum. Er regte auch an eventuell eine Umbenennung des Vereins in "Bürgerverein" in Betracht zu ziehen, um das Militärische aus dem Vereinsnamen zu entfernen. Er hofft auf diese Weise, den Verein für einen größeren Personenkreis zu öffnen. So könnte vielleicht der Verein verjüngt werden.

Ehrungen
45 Jahre
Manfred Büchner

40 Jahre Günter Hahn

25 Jahre Ludwig Heil und Reinhold Ziegler

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren