Stralsbach

Stralsbach: 95 Jahre Sängerlust

Die Premiere des Kinderchores "Stralsbacher Hügel-Lerchen" und die Beiträge einiger Gastchöre waren Höhepunkte des Jubiläumsfestes.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Mitglieder des Vereins Sängerlust feierten das 95-jähriges Bestehen. Foto: Gesangsverein
Die Mitglieder des Vereins Sängerlust feierten das 95-jähriges Bestehen. Foto: Gesangsverein
+4 Bilder
Eine stimmungsvolle Feier mit herrlichen Gesangsbeiträgen von Gastchören aus Burkardroth, Haard und Premich sowie die Premiere des Kinderchores "Stralsbacher Hügel-Lerchen" und einem rundum gelungenen Tagesprogramm des Gesangsvereins Sängerlust 1921 Stralsbach füllte die "Alte Schuel" mit vielen Besuchern in Stralsbach, Markt Burkardroth.

Ein schönes Fest zum 95-Jubiläum stemmten die Mitglieder des Gesangsvereins mit vereinten Kräften.
Vormittags umrahmte der Chor den Gottesdienst in der Kirche, den Pfarrer Stephan Hartmann durchführte. Harmonisch und einfühlsam waren dabei die Liedbeiträge, wobei das Zusammenwachsen der Sängerinnen und Sänger und ihrer neuen Chorleitung (Ganna Kravchenko) allen Anwesenden bemerkbar und "hörbar" wurde. Danach ging es zum Frühshoppen in die "Alte Schuel", der mit dem Grußwort des Vorsitzenden Ewald Schmück und Bürgermeister Waldemar Bug (ödp) gestaltet und durch den ortsanässigen Musikverein musikalisch begleitet wurde.


Premiere der "Hügel-Lerchen"

Insbesondere erfreuten sich die anwesenden Gäste der Premiere des Kinderchores "Stralsbacher Hügel-Lerchen", die mit ihrer Freude am Singen alle überzeugten und beim letzten Lied "Die Blumen tanzen Rock'n Roll" sogar die Zuschauer zum Tanzen begeisterten.

Natürlich kamen auch die angereisten Gastchöre t zum Zuge: Am Nachmittag erfreuten sich die Gäste des Festes im Saal an den Liedbeiträgen der Sängervereinigung 1925 Burkardroth (Dirigent Elmar Brehm). Er entführte das Publikum gesanglich einmal nach Frankreich, dann wieder nach Spanien. Der Liederkranz 1897 Premich mit der Dirigentin Eva Duda ließ vor allem sein englisches Repertoire erklingen. Dem letzten Chor beziehungsweise seinem Chorleiter Nikolaus Metz ist es sogar gelungen, das Publikum für den Kanon "Lachend, lachend kommt der Sommer" zum Mitsingen zu bewegen, was für einen schönen Abschluss des Liedernachmittags sorgte.


Bedeutung für die Region

Darüber hinaus sprach Siefried Gottwald, der Vorsitzender der Sängergruppe Bad Kissingen, seine Grußworte zum Jubiläum, wobei er die Bedeutung der Gesangskultur für die gesamte Region hervorhob und alle anwesenden Vereine für ihren Einsatz lobte.

Beim gemütlichen Zusammensitzen, leckerem Essen und erfrischenden Getränken ließen die Besucher sich die Jubiläumsfeier mit Erfolg ausklingen. Gefeiert wurde bis spät in den Abend hinein.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren