Laden...
Bad Kissingen
Spenden

Stiftergemeinschaft verteilt über 7000 Euro

Über 7000 Euro hat die Stiftergemeinschaft der Sparkasse Bad Kissingen an verschiedene Empfänger verteilt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die symbolische Scheckübergabe der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Bad Kissingen an gemeinnützige Einrichtungen und Vereine lässt jedes Jahr Stifter, Stiftergemeinschaft und Empfänger zusammenkommen. Foto: Peter Rauch
Die symbolische Scheckübergabe der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Bad Kissingen an gemeinnützige Einrichtungen und Vereine lässt jedes Jahr Stifter, Stiftergemeinschaft und Empfänger zusammenkommen. Foto: Peter Rauch
Die Stiftergemeinschaft der Sparkasse Bad Kissingen schüttete den Jahresüberschuss von 2015 in diesen Tagen an zehn soziale bzw. caritative Einrichtungen aus. "Es ist leider nicht ganz so, wie wir uns das wünschen", betonte Vorstandsvorsitzender Roland Friedrich und ging damit auf die aktuelle Zinspolitik ein. Dennoch sei mit dem derzeitigen Stiftungsvermögen in Höhe von rund 680 000 Euro eine Rendite von zwei Prozent erwirtschaftet worden, wovon allerdings nach Abzug von Kosten der Stiftungsverwaltung und Rückstellung noch ein auszuzahlender Betrag von 7059,26 Euro übrig bleibt.
Gegründet wurde die Sparkassenstiftung am 1. Mai 2008 mit einigen wenigen Stiftern, die sich dem Motto "engagiert-erfolgreich-ewig" schnell und unbürokratisch die Chance geschaffen haben, bei individueller Zweckbestimmung eine eigene Stiftung im Rahmen des Gesamtkonzeptes zu verwirklichen. So heisst es in den Statuten: "Ziel der Stiftergemeinschaft ist es, die Vorzüge einer sinnvollen Investition in eine Stiftung möglichst vielen Menschen näher zu bringen, um das Gemeinwohl dauerhaft zu stärken".
Inzwischen gehören 15 Stifter der Gemeinschaft an, die Vermögensverwaltung der Stiftergemeinschaft hat die Sparkasse Bad Kissingen übernommen. Die Fördermittel, eben die 7059,26 Euro für das Geschäftsjahr 2015, wurden entsprechen den Vorgaben der Zustifter an folgende Empfänger verteilt: Kreisjugendring Bad Kissingen, Johann-Philipp-von Schönborn-Gymnasium Münnerstadt, die damit begabten Schülern, die länger krank waren, kostenlosen Nachhilfeunterricht ermöglichen, ebenso das BBZ-Münnerstadt, der Rot-Kreuz-Kreisverband Bad Kissingen, die Caritas Einrichtungen GmbH, der VDK-Ortsverband Bad Kissingen, die Hospizvereine Bad Kissingen, der Bund Naturschutz Kreisgruppe Bad Kissingen, die Deutsche Cleft Kinderhilfe e.V. und der Tierschutz Braunschweig e.V.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren