400 Spiele zum Ausprobieren, dazu Turniere und Workshops - das alles gibt es bei den Spielewochen der Stadt Bad Kissingen, die in diesem Jahr vom 13. bis 26. Februar im Jugend- und Kulturzentrum (JuKuZ) stattfinden. Teilnehmen können große und kleine Leute, von drei bis 99 Jahre. Die einzige Voraussetzung, die man mitbringen sollte, ist die Freude am Spielen.
Geschicklichkeitsspiele, bei denen Feingefühl, Ausdauer und Gleichgewichtsgefühl trainiert werden, sowie neue und traditionelle Spiele im Großformat stehen immer bereit, und zwar wochentags von 13 bis 19 Uhr und am Wochenende von 11 bis 19 Uhr. Außerdem gibt es Billard, Dart, Kicker, Air-Hockey und Tischtennis.
Für Schulen und Kindergärten können Gruppenvormittage organisiert werden. Dafür muss man sich aber über die Info-Hotline unter Tel.: 0971/8 07-13 01 bzw. -13 02 anmelden. Für die kleinsten Besucher stehen ein Bällebad, Riesen-Legos und weitere Spiele bereit. Am Mittwoch, 15. Februar, besucht die Senioren-Initiative "Mach mit" die Spielewochen. Eine Fülle an Kreativ-, Knobel- und Geschicklichkeitsspielen sowie ein Bewegungsparcours für Groß und Klein wird am Dienstag, 14. Februar, aufgebaut. Der Spieleautor Uli Geißler kommt am Samstag, 18. Februar, nach Bad Kissingen und stellt neue und verrückte Spiele mit ungewöhnlichen Materialien aus seinem aktuellen Spielebüchlein vor. Außerdem kann man ihm Fragen stellen, z.B.: "Wie entsteht ein Spiel?"
Ein "Die schnelle 5"-Turnier steht am Donnerstag, 23. Februar, im Programm. Dabei handelt es sich um ein Spiel, das "Mensch ärgere Dich nicht" ähnelt, nur viel schneller gespielt wird. Weitere Turniere für Karten- und Brettspiele werden organisiert. Stets ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.
Höhepunkt aber ist die Spie le nacht am Samstag, 25. Februar, mit "open end". Dann können alle spielen, bis ihnen die Augen zufallen.