Bad Bocklet
Fasching

Schöne Beine, Süßes und Ketchup vom Bürgermeister

Durch Steinach zieht einer der größten Faschingszüge der Region.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ordentlich Dampf machten diese Cowboys und Indianer beim Steinacher Faschingsumzug.  Fotos: Peter Rauch
Ordentlich Dampf machten diese Cowboys und Indianer beim Steinacher Faschingsumzug. Fotos: Peter Rauch
+16 Bilder
Steinach — Schöne Beine aus Burghausen, Mosi aus Nüdlingen, Ketchup aus dem Bad Bockleter Rathaus und viele, viele Süßigkeiten, verteilt und in die Menge geworfen von weit mehr als zwei Dutzend Festwägen und Fußgruppen - das alles bot der Steinacher Faschingsumzug.
Nur rund die Hälfte aller Gruppen, meist mit größeren Festwägen, kam dabei aus Steinach selber, viele andere Aktive kamen aus der Münnerstädter und Nüdlinger Ecke und die Zuschauer selbst kamen eigentlich aus dem gesamten Altlandkreis Bad Kissingen, denn inzwischen hat sich herumgesprochen, dass Steinach einen der größten Faschingsumzüge der Region auf die Beine stellt. So sind es zum einen so gut wie alle Steinacher Vereine, die einen Wagen oder zumindest eine Fußgruppe stellen, egal nun ob offizieller Verein wie Rauchclub Blaue Wolke oder lose Vereinigung wie die Damen der Mittwochsgymnastikgruppe. Sie alle machen mit, machen Werbung und Stimmung bei befreundeten Vereinen und Bekannten, so dass sogar aus dem Nachbarlandkreis Rhön-Grabfeld die eine oder andere Gruppe vertreten ist.
Für mehr als zwei Stunden herrscht dann Ausnahmestimmung in dem kleinen Saalestädtchen, denn der Gaudiwurm schlängelt sich quer durch den Ort und für Absperrung und Verkehrsführung werden selbst einige benachbarte Feuerwehren benötigt. kpr


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren