Laden...
Roßbach
Königsproklamation

Roßbach sieht "Roth"

Der Höhepunkt kam bei der Generalversammlung des Schützenvereins Roßbach ganz zum Schluss: die Bekanntgabe des Königshauses.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Königshäuser (von links): Schützenkönig Lukas Roth und 1. Ritter Tobias Knauf, 2. Ritter Karin Knauf, Schützenkönig Volker Roth sowie 1. Ritter und Schützenmeister Gerhard KnaufFoto: privat
Die Königshäuser (von links): Schützenkönig Lukas Roth und 1. Ritter Tobias Knauf, 2. Ritter Karin Knauf, Schützenkönig Volker Roth sowie 1. Ritter und Schützenmeister Gerhard KnaufFoto: privat
Hierzu bat Schützenmeister Gerhard Knauf die amtierende Schützenkönigin Silke Roth nach vorne, damit sie die Schützenketten weitergeben konnte.

Bei der Jugend wurde Lukas Roth, der Sohn von Silke Roth, Schützenkönig vor dem 1. Ritter Tobias Knauf. Der 2. Ritter wurde mangels Beteiligung der Jugend nicht vergeben. Nachdem Knauf den 2. Ritter an seine Frau übergeben hat und den 1. Ritter sein Eigen nennt, war die Überraschung groß, als Volker Roth, der Ehemann der amtierenden Königin, mit einem 49 Teiler als neuer König genannt wurde.

Zu Beginn des Abends hatte Schützenmeister Gerhard Knauf in Anwesenheit des 3. Bürgermeisters Manfred Krauß und des Ehrenmitglieds Erwin Schüßler festgestellt, dass die im letzten Jahr noch gelobte Jugend fast gänzlich fehlte. Es sei auch schon beim Preis- und Köngisschießen so gewesen, dass die Jugend mit Abwesenheit glänzte. Nach stichpunktartiger Bilanz seiner Arbeit las Schriftführer Hubert Winter das Protokoll vor. Ebenso las er auch den Kassenbericht vor. Die Kasse schloss mit einem kleinen Plus ab. Kassenprüfer Helmut Schäfer zollte dem Kassierer Dank für seine Arbeit und bat um Entlastung des Vorstandes.

Stellvertretender Bürgermeister Krauß überbrachte die Grüße des Gemeinderates und lobte den enormen Aufwand von Knauf, der ja auch Gaujugendleiter und dementsprechend sehr viel unterwegs sei. Auch Krauß findet es schade, dass sich die Jugend bei solchen gemeinschaftlichen Veranstaltungen nicht sehen lässt.

Folgende Schützen wurde für ihre Erfolge beim Preis- und Köngisschießen geehrt: Vereinsmeister Jugend im Luftgewehr (LG 74 Ringe)) und Luftpistole (LP 44) wurde Lukas Roth. Vereinsmeister Schützenklasse LG wurden Volker Roth (91), in der Klasse LP Hubert Winter (84). Altersklasse LG (82) und LP (77) gingen an Norbert Schüßler, Altersklasse LG (84) und LP (78) an Gerhard Knauf.

Beim Preisschießen auf die Glückscheibe konnte Gerhard Knauf mit einem 44 Teiler den 1.
Preis gewinnen, gefolgt von Jürgen Stelzner und Jochen Schäfer.

Die Weihnachtspokale gingen an Klaus Karle, Lukas Roth, Gerhard Knauf, Uwe Fischer und Volker Roth.
Das im November ausgetragene Er+Sie-Schießen konnte Schützenmeister Knauf mit Ehefrau Karin gewinnen. Den Kombi-Pokal (Summe aus LG und LP) gewann zum fünften Mal Hubert Winter, er ging somit in seinen Besitz über. Silke Roth gewann zum dritten Mal in Serie den Damenpokal und kann diesen nun ihr Eigen nennen. Den Wanderpokal erschoss sich Jürgen Stelzner, die Ehrenscheibe ging an Klaus Karle.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren