Bad Kissingen

Nicht nur Frauenthemen stießen auf großes Interesse

"Mehr als 500 Mitglieder und Gäste haben im Jahr 2014 an unseren Veranstaltungen teilgenommen ", freute sich Vorsitzende Birgit Fischer bei der Jahreshauptversammlung Bad Kissinger Frauenrings.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vorsitzende Birgit Fischer (links) bedankte sich bei fünf langjährigen Mitgliedern, die beim Ortsring zur Vereinsgeschichte beigetragen haben und dies immer noch tun. Von rechts: Hiltrud Ludwig, Maria Glöckler, Anni Glatt, Katharina Waldherr und Hanne Stärker.  Foto: Reinshagen
Vorsitzende Birgit Fischer (links) bedankte sich bei fünf langjährigen Mitgliedern, die beim Ortsring zur Vereinsgeschichte beigetragen haben und dies immer noch tun. Von rechts: Hiltrud Ludwig, Maria Glöckler, Anni Glatt, Katharina Waldherr und Hanne Stärker. Foto: Reinshagen
"Mehr als 500 Mitglieder und Gäste haben im Jahr 2014 an unseren Veranstaltungen teilgenommen - ein Beweis für das Interesse an unserer Arbeit", freute sich Vorsitzende Birgit Fischer bei der ersten Jahreshauptversammlung des Ortsrings Bad Kissingen des Deutschen Frauenrings, seit sie im vergangenen Jahr zur Vorsitzenden gewählt worden war.
Die Palette der Themen im Jahresrückblick 2014 war breit gefächert. Das Thema "Frauen" habe die 20 Veranstaltungen dominiert.
Aber auch die Politik kam nicht zu kurz: zum Thema Energiewende hatte der Ortsring den ehemaligen Bundestagsabgeordneten Hans-Josef Fell eingeladen, einen der Väter des Erneuerbare-Energien Gesetzes, der seine Strategien für eine mögliche Energiewende vorstellte. Mehrere Besichtigungen rundeten die Veranstaltungsreihe ab. 69 Mitglieder zählte der Ortsring Bad Kissingen am 31. Dezember 2014, inzwischen könne sich der Ortsring über fünf neue Mitglieder freuen, so die Vorsitzende.
"Wenn eine Frau 20 oder sogar 40 Jahre lang Mitglied in einem überparteilichen und überkonfessionellen Frauenverein ist, dann ist das schon etwas Besonderes", betonte Fischer, "und heute haben wir gleich fünf Frauen unter uns, die beim Ortsring zur Vereinsgeschichte beigetragen haben und dies immer noch tun".
1995 trat Hiltrud Ludwig in den Ortsring Bad Kissingen ein. Sie hatte gleich im Vorstand mitgearbeitet und wurde 1998, als Nachfolgerin von Barbara Thiele, zur Vorsitzenden des Ortsrings gewählt. Bis 2004 führte sie die Arbeit von Barbara Thiele konsequent weiter .
Auch Katharina Waldherr trat 1995 in den Ortsring ein. "Wer kennt sie nicht", fragte Fischer, "die zuverlässige Schatzmeisterin, die unsere Finanzen seit 17 Jahren immer in Ordnung hält".
1995 trat Hanne Stärker in den Ortsring ein, seit 2007 arbeitet sie engagiert im Ortsrings-Vorstand mit. Auch Maria Glöckler hielt dem Ortsring seit 1995 die Treue. 1975 war Anni Glatt in den Ortsring Bad Kissingen des Deutschen Frauenrings. Dem Engagement Anni Glatts verdankt der Ortsring, dass er heute ein eingetragener Verein und damit förderungswürdig ist - denn sie erarbeitete 1995 ganz allein die heute noch gültige Satzung - der Bundesverband zeichnete sie für ihre Verdienste mit der Silbernen Ehrennadel aus. Sechs Jahre lang leitete Anni Glatt den Ortsring, zwölf Jahre lang arbeitete sie im Vorstand des Landesverbandes.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren