Diebach
Verein

Neuer Mann im Vorstandsteam des SC Diebach

Die Mitglieder des SC Frankonia Diebach setzen in den kommenden zwei Jahren auf ihre bewährte Führung. In der Vorstandsriege gab es zwar einige Änderungen, doch das Grundgerüst blieb erhalten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Führungsriege des SC Diebach (von links): Steffen Stockmann, Christian Schipper und Klaus Brandenstein Foto: Winfried Ehling
Die Führungsriege des SC Diebach (von links): Steffen Stockmann, Christian Schipper und Klaus Brandenstein Foto: Winfried Ehling
So stehen nun Christian Schipper, sein Stellvertreter Klaus Brandenstein und Steffen Stockmann dem Sport-Club vor. Stockmann wurde in der Jahreshauptversammlung für den zurückgetretenen Werner Vierheilig gewählt.

Günter Zeitz und sein Stellvertreter Frank Gensler übernahmen erneut das Schatzmeisteramt. Ein Postentausch fand unter den Schriftführerinnen statt: Heike Gnerlich ist jetzt Amtsinhaberin und Petra Franz ihre Stellvertreterin.
Vereinsehrenamtsbeauftragte bleibt Ulrike Franz. Marion Lohmüller und Tanja Heinz sind Kassenprüfer. Unter den elf Beisitzern gehören Dieter Schaub, Dominic Schmitt und Daniel Hart zu den Neuberufenen.

Ehrenvorsitzender Adolf Brandenstein dankte dem Vorstandsteam "für seine ruhige Hand nach dem bitteren Abstieg des SC aus der Kreisliga". Überlegt habe die Führung das SC-Schiff in der Krise in stillere Gewässer geleitet. Vorsitzender Schipper verabschiedete die scheidenden Vorstandsmitglieder, Werner Vierheilig und Steffen Meder.

Sportlicher Optimismus

Sportlich geht es mit der ersten Mannschaft des SC Frankonia rapide aufwärts, wie Trainer Michael Hammer ausführte. "Nach dem Abstieg hatten wir einen spielerischen Tiefpunkt erreicht, den wir aber vor Weihnachten noch abfangen konnten. Die erste Mannschaft ist derzeit auf einem sehr guten Weg. Wir können sogar nach ganz oben schauen", gab sich Hammer optimistisch.

Jugendleiter Dieter Schaub gab einen Einblick in die Nachwuchsabteilung. Demnach sind rund 90 Kinder und Jugendliche aktive Mitglieder im Verein. Das Einzugsgebiet der insgesamt sieben Kinder- und Jugendmannschaften reicht dabei weit über die Grenzen des Stadtteils hinaus. Darüber hinaus verfügt der SC Diebach über eine Altherren-Abteilung, die Aerobic-Gruppe der Frauen, eine Leichtathletik-Abteilung und die neu hinzugekommenen Sparten Kinderturnen und Ski-Gymnastik.

Einstimmig nahmen die rund 70 Versammlungsteilnehmer nach kurzer Debatte die vorgeschlagene Beitragserhöhung an. Der Jahresmitgliedsbeitrag steigt von 40 Euro auf 45 Euro. Familien zahlen 65 Euro statt bisher 55 Euro. Der Beitrag für Schüler und Studenten erhöht sich von 18 Euro auf 25 Euro. Für Jugendliche werden nun jährlich 20 Euro statt 12 Euro fällig. Ortssprecher Armin Warmuth nannte die, vom Bayerischen Landes-Sportverband forcierte, Erhöhung angemessen. Warmuth lobte alle Engagierten für die gute Fortentwicklung des Vereins.






Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren