Bad Kissingen
Gewinnspiel

Neue Wege der Sportförderung

Der TSV Reiterswiesen hat ein "Fußball Gewinnspiel 2014" mit beachtlichen Gewinnchancen aufgelegt. Erstmalig wagt sich damit ein Fußballverein in Bayern an diese Art der Sportfinanzierung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Martin Seufert und Egon Göbel (von links) hoffen auf viele Mitspieler. Foto: Werner Vogel
Martin Seufert und Egon Göbel (von links) hoffen auf viele Mitspieler. Foto: Werner Vogel
Reiterswiesen — Da haben sich die Verantwortlichen des TSV Reiterswiesen etwas Besonderes ausgedacht. Zur Förderung ihrer Jugendarbeit wurde ein Gewinnspiel zur Fußball-WM kreiert. Allerdings war es ein langer und diffiziler Weg, eine an sich einfache Idee so auszugestalten, dass man damit auch an die Öffentlichkeit gehen konnte.


Neuland für Vereine

Wie man vom Innenministerium erfuhr, bewegte sich der Verein in Bayern damit auf Neuland und musste sich an viele gesetzliche Auflagen für Glücksspiele halten. Auch die von der Fifa geschützten Logos, Symbole und Bezeichnungen mussten vermieden werden. Doch man gab nicht auf, und herausgekommen sind ein abgesegnetes Konzept und ein buntes, als Tippschein gestaltetes Poster, das durch einen goldenen Ball und die Staatsfarben Brasiliens den Fan schnell zum Fußballfest des Jahres führt.
Die Fußballexperten können sich nun beweisen. Wer übersteht die Vorrunde, wer zieht in die Achtel-, Viertel- und Halbfinals ein und wer wird Weltmeister? Für alle richtigen getippten Paarungen gibt's Punkte, die addiert werden und so die Sieger ergeben. 10 Gewinnern winken Geldpreise.

Einzigartig in Bayern

Erstmalig wagt sich ein Fußballverein in Bayern an ein Gewinnspiel dieser Art, dennoch zeigten sich die Behörden aufgeschlossen für die Idee, und, abgestimmt mit dem bayerischen Innenministerium, wurde das Tippspiel entworfen und genehmigt. Auch die Stadt sah alle rechtlichen Auflagen erfüllt.
Wie vorgeschrieben dürfen nur 3999 Teilnehmer zugelassen und 25 Prozent der Einnahmen müssen ausgeschüttet werden. Etwaige Überschüsse müssen zweckgebunden für die Jugendarbeit verwendet werden. Sollten alle Tippscheine verkauft werden, können sich zehn Gewinner über insgesamt 10 000 Euro freuen.

Höchstgewinn bis 5000 Euro

Als erster Preis winken maximal 5000 Euro. Für den 2. Preis stünden 2500 Euro und für den 3. Preis 1250 Euro zur Verfügung. Bei weniger Teilnehmern werden die Beträge anteilmäßig gekürzt.
Egon Göbel, ehemals langjähriger Vorsitzender des TSV Reiterswiesen, und Vorstandsmitglied Martin Seufert zeigten sich erleichtert, dass nach Monaten intensiver Vorarbeit das Gewinnspiel jetzt erfolgreich gestartet werden konnte. Sie wünschen den Teilnehmern viel Spaß beim Fachsimpeln und hoffen zum Wohl der Fußballjugend des TSV auf viele Unterstützer mit Fußball- und Tipp leidenschaft.



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren