Sulzthal

Narren nehmen sich den Dorfplatz in Sulzthal vor

Knapp 20 Wagen und Fußgruppen zählte der Gaudiwurm in Sulzthal. Die Zuschauer drängten sich passenderweise vor allem vor dem Dorfplatz. Denn ihn nahmen die Gruppen aus Korn.
Artikel drucken Artikel einbetten
Faschingsfreunde ziehen durch den Ort. Fotos: Gerd Schaar
Faschingsfreunde ziehen durch den Ort. Fotos: Gerd Schaar
+24 Bilder
Am Thema Dorfplatz kamen die Stammtisch-Anwohner nicht vorbei: "Sulzthal blutet finanziell aus." Auch andere Gruppen würdigten das Riesenprojekt auf ihren Schildern. "Putins Dorfplatzsklaven" nannten sich zum Beispiel einige Narren. "Der Architekt hat keine Ahnung von Bau und Planung", reimten andere. "Das Verkaufshaus ist ein Pfusch und der Gemeinderat tut´s vertusch." Der Gemeinderat stimme dem Conny immer zu, "dann hat er seine Ruh". Und der Planer habe die Dorfhütte für Zwerge gemacht.
Der Fahrradclub Ritzelfuchser trug mit Lance Armstrong den Doping-Radsport zu Grabe. Der geplante Fahrradweg von Euerdorf nach Wirmsthal war ebenfalls einige Schilder wert: "Ist die Radwegplanung am Ende, kriegen wir alle die Rente."
Der Motorsportclub kämpfte mit einer Heiztonne und wärmenden Getränken gegen die Kälte an.
Nicht fehlen durften die Frauenviertel, die sich in verschiedenen Fußgruppen als Indianerinnen, Schlangen oder Afrikanerinnen präsentierten. Die Sänger des Heart-Chors warben für Klicks für ihre Internet-Darbietung. Beim Umzug mit dabei waren auch verschiedene Gruppen aus den umliegenden Faschingsvereinen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren