Bad Brückenau
Gewalt

Nach Familienstreit - Betrunkener leistet Widerstand

Ein betrunkener Ehemann löste am Dienstagnachmittag nach einem Familienstreit in Bad Brückenau einen Polizeieinsatz aus. Nachdem der Mann schließlich in Gewahrsam genommen werden musste, griff der die Beamten an. Glücklicherweise wurden diese nicht verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Marcus Führer, dpa
Symbolfoto: Marcus Führer, dpa
Gegen 14.30 Uhr erreichte die Polizeiinspektion Bad Brückenau die Mitteilung der Tochter, dass der Vater wieder einmal im Rausch randalieren würde. Laut Polizeiangaben wurde fast zeitgleich von einem Nachbarn ein lautstarker Familienstreit mitgeteilt. Als die Streife am Ort des Geschehen eintraf, bestätigte sich die Situation vor Ort. Um weitere Straftaten zu verhindern bzw.
Gefahren für die anderen Familienmitglieder abwenden zu können, sollte der Störenfried in Sicherheitsgewahrsam genommen werden.

Sofort griff er die Beamten tätlich an und traf einen Beamten mit der Faust am Oberkörper. Der Beamte blieb zwar unverletzt, allerdings wurde durch den Schlag sein Handy zerstört. Schließlich konnte der äußerst aggressive Betrunkene, der sich mit allen Kräften körperlich zur Wehr setzte, überwältigt, gefesselt und aus der Wohnung gebracht werden. Beim Transport beleidigte der Mann die Beamten, trat an den Streifenwagen und verweigerte sich, ins Fahrzeug einzusteigen. Nachdem der Zustieg bewältigt und die Fahrt zur Wache überstanden war, endete der Randalierer schließlich in der Ausnüchterungszelle.

Gegen den Mann, der polizeilich kein Unbekannter ist, wird nun wegen mehrerer Straftaten innerhalb und außerhalb der Familie strafrechtlich ermittelt. pol
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren