Aschach bei Bad Kissingen

Museumsnacht mit Musik

Der Schlosshof in Aschach bietet im Sommer eine lauschige Atmosphäre. Er ist geradezu ideal für Konzerte geeignet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Heizte im Aschacher Schlosspark richtig ein: die Band "Nochtschicht unplugged". Foto: Björn Hein
Heizte im Aschacher Schlosspark richtig ein: die Band "Nochtschicht unplugged". Foto: Björn Hein
Bereits zum 5. Mal hatte die Band "Nochtschicht unplugged" hier ihren Auftritt. "Die Veranstaltung hat sich etabliert und lockt jedes Mal zahlreiche Gäste an", freut sich Museumsleiterin Annette Späth, "man kann hier einfach Spaß haben und den schönen Abend genießen".
Zahlreiche Besucher ließen sich diese Möglichkeit nicht entgehen. Die "Nochtschicht" begeisterte dabei mit bekannten Songs der 1960er bis 1980er Jahre.
Die handgemachte Livemusik kam gut an, und so freuten sich die Gäste über Songs von Musikgrößen wie Neil Young, Mark Knopfler, STS und Wolfgang Ambros, um nur einige Beispiele zu nennen. Mit akustischen Gitarren, Percussion und Gesang wurden die Stücke gekonnt interpretiert. Man merkte den Bandmitgliedern den Spaß an der Musik regelrecht an. Für das leibliche Wohl sorgte das Team der "Aschacher Schlossstuben".


Besuch bei der Gräfin

Natürlich kam auch die Kultur nicht zu kurz: Anlässlich der "Aschacher Museumsnacht" hatte an diesem Abend das Graf-Luxburg-Museum geöffnet. Dabei wurden zwei Führungen angeboten. Museumsleiterin Annette Späth zeigte den Besucher die Räume, im Anschluss daran lud Gräfin Carola von Luxburg, die von Susanne Bocklet verkörpert wurde, zu einer Rundreise durch "ihr" Schloss ein, wobei sie auch zahlreiche Anekdoten über das damalige Leben zu berichten wusste.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren