Laden...
Bad Kissingen
Verletzung

Mit Sperrung nicht einverstanden: Mann fährt Feuerwehrmänner an

Mehrere Feuerwehrmänner sind am Sonntag in Bad Kissingen verletzt worden, weil ein uneinsichtiger Autofahrer eine Sperrung nicht akzeptieren wollte.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Bad Kissingen hat ein Mann mehrere Feuerwehrmänner angefahren. (Symbolbild: Archiv)
In Bad Kissingen hat ein Mann mehrere Feuerwehrmänner angefahren. (Symbolbild: Archiv)
Die Polizeiinspektion Bad Kissingen berichtet von dem Fall wie folgt:
Am Sonntagnachmittag, gegen 13.45 Uhr, waren mehrere Feuerwehrmänner im Auftrag der Stadt Bad Kissingen damit beauftragt, die Erhardstraße vor der Einmündung Bibrastraße abzusperren. Das Feuerwehrauto stand hierfür auf der Fahrbahn vor dem Finanzamt.

Ein 61-jähriger Autofahrer wollte dies nicht akzeptieren und unbedingt in Richtung Erhardstraße zu Angehörigen fahren. Nachdem die Fahrbahn aufgrund des Feuerwehrfahrzeugs gesperrt war, versuchte der Mann auf dem Gehweg an dem Hindernis vorbeizufahren. Um eine Durchfahrt zu verhindern, stellten sich die Feuerwehrmänner auf dem Gehweg vor das Fahrzeug.

Der uneinsichtige Mann stieß absichtlich mit seinem Fahrzeug gegen das Schienbein eines Feuerwehrmannes und dann noch gegen das Schienbein eines anderen Feuerwehrmannes. Da er vorwärts nicht weiter kam, fuhr der Mann rückwärts und blieb mit seinem linken Außenspiegel am Feuerwehrfahrzeug hängen.

Hinter dem Feuerwehrfahrzeug wendete der Mann und fuhr dabei über den Fuß eines weiteren Feuerwehrmannes, als dieser den Fahrzeugführer vom Davonfahren abhalten wollte. Da dem uneinsichtigen Fahrzeugführer anschließend das Warten auf die Polizeistreife zu lange dauerte, verließ er die Unfallstelle und begab sich zur Dienststelle der Polizeiinspektion Bad Kissingen, um den Sachverhalt zu klären.

Gegen den Mann werden nun Ermittlungen wegen Nötigung und gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr u.a. geführt.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.