Der Mann fuhr auf der B 27 von Döllbach in Richtung Motten und wollte an der Einmündung zur Staatsstraße 3258 nach links in Richtung Thalau abbiegen. Er ordnete sich auf der Abbiegespur ein, übersah aber offenbar beim Abbiegen einen entgegenkommenden Ford, an dessen Lenkrad eine 18-Jährige saß. Beim Zusammenstoß im Einmündungsbereich wurde der Ford gegen den BMW einer 23-Jährigen geschleudert, die an der Einmündung wartete. Wie die Polizei erst gestern mitteilte wurden alle drei Fahrer nur leicht verletzt, den Schaden beziffert die Bad Brückenauer Polizei auf 18.000 Euro.

Ein Alkotest beim Unfallverursacher ergab einen Atemalkoholwert von 0,4 Promille, deshalb wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. "Hierzu ist anzumerken, dass man sich bei einer ursächlichen Beteiligung an einem Verkehrsunfall bereits ab 0,3 Promille unter Umständen wegen Trunkenheit im Verkehr beziehungsweise Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten muss", berichtet Christian Pörtner, stellvertretender Leiter der Bad Brückenauer Polizei.