Ebenhausen
Ehrung

Lieder für Ebenhausens Ehrenvorsitzenden

Drei Jahrzehnte leitete Klaus Peter den Männergesangverein Ebenhausen, zudem singt er doppelt so lange. Zeit für eine große Würdigung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Männergesangverein Liederhort Ebenhausen unter der Leitung von Kurt Distler sang auch Lieder für seinen neuen Ehrenvorsitzenden. Foto: Stefan Geiger
Der Männergesangverein Liederhort Ebenhausen unter der Leitung von Kurt Distler sang auch Lieder für seinen neuen Ehrenvorsitzenden. Foto: Stefan Geiger
+3 Bilder
30 Jahre lang führte Klaus Peter an vorderster Stelle den Männergesangverein (MGV) Ebenhausen. Seine Verdienste honorierte der MGV mit der Ernennung zum Ehrenvorsitzenden. Außerdem wurde er für 60 Jahre aktives Singen mit Goldenen Ehrennadeln des Fränkischen Sängerbundes und des Deutschen Chorverbands geehrt.

Seit Jahrzehnten arbeiten Sängerlust Hain und Liederhort Ebenhausen eng zusammen.
Über viele Jahre dirigierte Kurt Distler beide Chöre, ehe Silke Greubel, Tochter von Klaus Peter, in Hain den Taktstock übernahm. Einige Männer singen in beiden Chören mit. So lag es nahe, bei einem gemeinsamen Konzert unter dem Leitwort "Viva la musica" in der Kulturscheune Hain treue und verdiente Sängerinnen und Sänger aus beiden Vereinen auszuzeichnen.


Festakt mit Gesang eröffnet

Der gemischte Chor Hain eröffnete unter der Leitung von Silke Greubel mit "Sing mir eine Melodie", "Swing-e-di-du" und "Heute ist ein herrlicher Tag" den Festakt, zu dem für den Gastgeber Vorsitzende Brigitte Königer Bürgermeister Ludwig Nätscher (Poppenhausen) und die Kreisvorsitzenden des Fränkischen Sängerbundes Wolfgang Sittler (Schweinfurt) und Siegfried Gottwald (Bad Kissingen) begrüßen konnte. Als große Chorgemeinschaft leiteten Hain und Ebenhausen mit dem Kanon "Viva la musica" und "Von fern klingt leise eine Melodie" über zu den Ehrungen. Für den MGV Ebenhausen würdigten Kreisvorsitzender Siegfried Gottwald (Oberthulba) und 1. Vorsitzender Istvan Stefan die Dienste von Klaus Peter. "Schon in jungen Jahren hast du dich dem Gesang in Kinder- und Kirchenchor deines Geburtsortes Münnerstadt verschrieben."


Seit 1980 im MGV

Nach dem Zuzug nach Ebenhausen habe er sich 1980 dem MGV angeschlossen und sei seitdem Stütze im 2. Tenor. Ab 1982 war Klaus Peter vier Jahre lang Jugendbetreuer und übernahm von 1986 bis Anfang 2016 das Amt des Vorsitzenden. "Deine beispielhaften Dienste fanden in zahlreichen Ehrungen wie Kulturehrenbriefe der Gemeinde und des Landkreises sowie Auszeichnungen durch FSB und Deutschem Chorverband sichtbaren Ausdruck. Im Vereinsausschuss und als Sachverwalter dürfen wir weiterhin auf deine Unterstützung setzen", betonten die Laudatoren.

Den Chorgesang prägen Harmonie und Freude, Eigenschaften, die heute angesichts von Terror und Gewalt, von Unterdrückung und Ungerechtigkeit, mehr denn je nötig sind. Würden sich alle Menschen zu froher Runde bei Gesang treffen, dann ginge es auf der Welt viel friedlicher zu, ermutigte Gottwald.

"30 Jahre sind eine lange Zeit als Vorsitzender", ergänzte Klaus Peter. Bereits in sein erstes Jahrzehnt an der Spitze fielen unvergessliche Akzente wie die Feier des zehnjährigen Bestehens des Kinderchores, mit Festgottesdienst und Festzug sowie Konzert mit neun Kinderchören, wiederholte Besuche der Chöre Deo Sacrum aus Poeldijk in Holland und aus Hardega bei Malmö in Schweden sowie die 1200-Jahr-Feier Ebenhausens 1988. "Auch die weiteren Jahre blieben nie langweilig", wie Peter weiter anführte. Er listete als Beispiele den Besuch von 21 Sängerfesten des Fränkischen Sängerbundes, von 85 Liederabenden, von zwölf Liederernten in der Umgebung, von 22 vereinseigenen Liederabenden, von 20 Sommerfesten und zwei Jubiläumsfeiern des MGV zum 70- und 75-jährigen Bestehen auf. "In Vorstand und Ausschuss pflegten wir immer ein sachliches und konstruktives Miteinander. Wir zogen alle an einem Strang, um das Beste für Verein und Dorf zu erzielen. Dazu hielten mir meine Frau Traudel und meine Kinder Silke und Jens den Rücken frei", resümierte Peter und bat, die neue Fhrungscrew um Istvan Stefan in gleichem Maße zu unterstützen.


Ehrung für Walter Ziegler

Eine weitere Auszeichnung erfuhr Walter Ziegler, der seit 40 Jahren aktiv im MGV im 2. Tenor zuverlässig mitwirkt. Seine Treue belohnten Urkunde und Ehrennadel wie auch für Waldemar Kiesel, der zehn Jahre im MGV mitsingt. Klaus Peter und Walter Ziegler gehören außerdem dem Bad Kissinger Landkreis-Männerchor, wo der MGV Ebenhausen mit sieben Aktiven stark vertreten ist, an.

Die "Sängerlust" Hain zeichnete Ludwig Gutgesell für 60-, Hugo Gass für 50-, Elisabeth Löb für 40-, Silke Greubel, Ulrike Herold, Doris Nicola und Rainer Ketterl für 25- sowie Jutta Rogozik und Ute Sittler für zehnjährigen Chorgesang aus. Mit weiteren Liedvorträgen zu Themen wie "Auf das Leben", "Liebesreigen" und "Heimatzauber" sowie mit Dank an Vereinsverantwortliche klang der Ehrenabend aus.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren