Laden...
Bad Brückenau
Schüleraustausch

Junge Franzosen bleiben zehn Tage lang in Bad Brückenau

Nach etwa 15 Stunden Busfahrt sind 30 Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 und 11 aus Ancenis in Bad Brückenau angekommen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Erinnerungsfoto für den Schüleraustausch mit Ancenis entstand auf der Treppe der Musikschule in Bad Brückenau. Foto: B. Kempe-Wolf
Das Erinnerungsfoto für den Schüleraustausch mit Ancenis entstand auf der Treppe der Musikschule in Bad Brückenau. Foto: B. Kempe-Wolf
+3 Bilder

Im Rahmen des Schüleraustausches bleiben die jungen Leute zehn Tage und haben ein reichhaltiges Programm.
Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks (CSU) begrüßte die Schülergruppe und Lehrkräfte in der Georgihalle bei einem kleinen Empfang. "Ich freue mich, dass Sie hier bei uns sind und hoffe, Sie haben eine schöne Zeit miteinander in den Familien und in der Schule.

Genießen Sie die Tage und nehmen Sie schöne Eindrücke mit zurück nach Frankreich", sagte sie und hatte für alle eine Eintrittskarte für die Therme "Sinnflut" als Geschenk dabei.


Maiglöckchenfest

Nicole Wirth, die Vorsitzende des Förderkreises Europäische Städtepartnerschaft Bad Brückenau e.V., lud alle ein zum traditionellen französischen Maiglöckchenfest, das seit vielen

Jahren am 30. April mit dem Tanz in den Mai auf dem Rathausplatz gefeiert wird. "Wir feiern typisch bayerisch mit Blasmusik und Bratwurst, dem Schützenverein und hoffentlich mehr Sonne als heute", sagte sie. Sie sprach auch über das Partnerschaftsfest mit Ancenis und Kirkham vom 8. bis 11. Juli. "Vielleicht haben Sie ja Lust, dann noch einmal hierherzukommen zu den Freunden, die Sie möglicherweise jetzt finden, denn Freundschaft muss leben."


Programm

Zum Programm des Schüleraustausches gehört unter anderem eine Wanderung zum Staatsbad mit Führung und Fahrten nach Bamberg, Fladungen, zum Schwarzen Moor und nach Würzburg, immer mit Führungen und Informationen dazu.