Im Dezember besuchte Swetlana Gregorieva, Deutschlehrerin in Ulan-Ude in Burjatien (Russland), das MBW im Rahmen des vom Pädagogischen Austauschdiensts (PAD) der Kultusministerkonferenz initiierten Programms und hospitierte unter anderm in der Klasse 5b des Gymnasiums. Sie nahm regelmäßig am Deutschunterricht teil und wurde in der Klasse auch selbst tätig, indem sie den Schülerinnen die Besonderheiten ihres Landes und der russische Sprache näher brachte. Begeistert von Land und Leuten wurde der Traum geboren, Frau Gregorieva in Burjatien zu besuchen.
Diese Reise steht noch weit in den Sternen, doch kommen sich Schülerinnen und Schüler ausUlan-Ude und Gemünden durch die neue Technik näher: Via Skype fand die erste gemeinsame Schulstunde zwischen einer Deutschklasse von Frau Gregorieva und der 5b des MBW statt, in der sich die beiden fünften Klassen gegenseitig vorstellten und die russischen Schülerinnen und Schüler auf Deutsch über die Region um Ulan-Ude referierten.
Diese Informationen über den Alltag, die Kultur und Natur in Burjatien sammeln die Mädchen vom MBW, um diese in einem selbst kreierten Brettspiel"Eine Reise um den Baikalsee" zu verarbeiten.
So freuen sich schon alle auf die nächste überkontinentale Deutschstunde, um Informationen über Unterschiede in den Lebensweisen zwischen der russischen Region Burjatien rund um den Baikalsee und Mitteleuropa auszutauschen: Do ßwidanja - Auf Wiedersehen. Julia Hayn