Bad Kissingen

Heilige Kommunion: Spannung vor dem großen Tag

Adrian und Letizia feierten am Weißen Sonntag ihre erste Heilige Kommunion. Gut vorbereitet waren sie. Und sie wussten zu erzählen, wie Hostien schmecken, und warum Mama so nervös ist.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei Adrian und Letizia steigt die Vorfreude auf ihre Kommunion in der Stadtpfarrkirche.  Foto: Benedikt Borst
Bei Adrian und Letizia steigt die Vorfreude auf ihre Kommunion in der Stadtpfarrkirche. Foto: Benedikt Borst
+9 Bilder
Letizia und Adrian sind tierisch aufgeregt: Schließlich sind es nur noch wenige Tage bis zu ihrem großen Tag. Die Omas und Opas werden am Sonntag kommen, die Onkels und Tanten, die Cousins und Cousinen. Am Wochenende ist nicht irgendein Sonntag, sondern der Weiße Sonntag und die beiden achtjährigen empfangen dann ihre erste Heilige Kommunion. Und die gesamte Familie feiert mit.

Die Vorfreude ist den beiden anzusehen und anzuhören. "Wir haben unsere Kerzen selbst verziert", meint Letizia. "Und wir lesen während dem Gottesdienst Fürbitten vor. Das haben wir geübt", merkt Adrian an. Die Worte sprudeln nur so aus ihnen heraus: Früh aufstehen, schick anziehen und dann geht es ab in die Kirche zum Gottesdienst. Anschließend gibt es Mittagessen mit ihren Familien, Berge an Geschenken, nochmal in die Kirche und Abendessen. Sie malen sich den Tag in den buntesten Farben aus. "Ich stelle mir vor, dass wir nach der Kirche alle ganz fröhlich zu den Autos gehen", ist sich Adrian sicher.

Zuhause sind die Kinder nicht die einzigen, bei denen es in den Tagen vorher ordentlich kribbelt. "Mama ist ganz schön aufgeregt. Nur Papa ist ganz entspannt, der sagt immer, ,das wird schon!'", erzählt Letizia. Es gibt ja auch einiges vorzubereiten, immerhin muss sich Mama um die gesammelte Verwandtschaft kümmern. Adrian weiß, warum seine Eltern noch nervöser sind, als er selbst: "Die wollen ja, dass es mir an meiner Kommunion gut geht."


Besserer Draht zu Jesus

Und warum der ganze Trubel? "Weil man mit der Kommunion in die Gemeinschaft Gottes aufgenommen wird", erklärt Letizia vorbildlich. Außerdem, so vermuten die beiden weiter, wird durch die Kommunion der Kontakt zu Jesus besser: "Wir gehen mit Jesus zur Kommunion", sagt Letizia. Adrian findet das klasse: "Mit Jesus kann man überall hingehen und er beschützt uns."

Bleibt nur noch ein Rätsel, das von ihnen gelöst werden muss. Wie werden wohl die Hostien schmecken? Adrian hat so eine Ahnung: "Die schmecken bestimmt sauer", weil sie vorher gesegnet werden. Und Gesegnetes schmeckt eben sauer.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren