Bad Kissingen
Konzert

Gospel-Chor bereitet sich auf Konzert im Regentenbau vor

Der Jugendgospelchor "PraiSing" zieht mit einer "Modern Gospel Performance" alle Register und will bei einem Auftritt im Regentenbau die Zuhörer begeistern. Die Vorbereitungen für das Konzert laufen schon seit November 2014.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kirchenmusikdirektor Jörg Wöltche sprudelt nur so voller Ideen, wenn es um die richtige Inszenierung von Gospelmusik geht: "Den Zuschauer erwartet eine moderne Gospelnacht mit allen Raffinessen.  Fotos: Peter Klopf
Kirchenmusikdirektor Jörg Wöltche sprudelt nur so voller Ideen, wenn es um die richtige Inszenierung von Gospelmusik geht: "Den Zuschauer erwartet eine moderne Gospelnacht mit allen Raffinessen. Fotos: Peter Klopf
+8 Bilder
Laut dröhnt Musik und Gesang im evangelischen Gemeindehaus aus allen verfügbaren Lautsprechern. An Mikrofonen stehen einige Mädchen und Jungs und singen unüberhörbar Songs in englischer Sprache. Daneben suchen andere Jugendliche noch ihre Noten, während andere ihr Mikrofon einrichten. Fast könnte man meinen, es herrsche Chaos.
Doch schlagartig wird es still, als Kirchenmusikdirektor Jörg Wöltche in die Hände klatscht. Alle sind plötzlich hoch konzentriert und stimmen mit einer unglaublichen Leidenschaft einen Gospel an, der den Zuhörer sofort tief berührt. Mit einem bemerkenswerten Engagement und großer Begeisterung bereiten sich 17 Mädchen und sieben Jungs auf ihren Auftritt am Samstag, 18. April, um 19.30 Uhr im Großen Saal des Bad Kissinger Regentenbaues vor.

Zwischen 16 und 17 Jahre alt

"PraiSing" heißt der Chor, dessen Altersdurchschnitt zwischen 16 und 17 Jahren liegt. "Wir sind besonders stolz darauf, dass wir in der evangelischen Kirchengemeinde Bad Kissingen eine gesangliche Plattform bieten, bei dem die Altersgruppe 14 bis 21 Jahre gerne mitmacht. Und, dass es gelungen ist, Jugendliche auch über das 20. Lebensjahr hinaus in der Gruppe zu halten", sagt Chorleiter Jörg Wöltche.
Als vor 14 Jahren acht kleine Mädchen in der evangelischen Erlöserkirche als "Kissinger Gospel-Kids" ihren ersten Auftritt hatten, war man als Zuhörer überrascht, mit welcher Begeisterung die jungen Sängerinnen die Lieder präsentierten. Heute sind die Mädchen erwachsen, jüngere und Jungs kamen hinzu, so dass der Name des Chores in "PraiSing" geändert wurde.

Spezielle Lichtshow

Für ihre "Gospelnight" haben sie stimmungsvolle Gospel und Spirituals einstudiert. "Den Zuschauer erwartet eine moderne Gospelnacht und ein Programm, das man sonst nur von Erwachsenenchören wie den ,Kis Singers' kennt", erklärt Wöltche. Neben dem stimmungsvollen Gesang wird es eine aufwendige Lichtshow geben. Für jeden Gospel sei ein spezieller Lichteffekt einprogrammiert worden. Eingefärbter Bodennebel aus einer Nebelmaschine soll dann auch das gefühlsbetonte Stimmungsbild der Bühne abrunden. "Damit das Konzert stattfinden kann, haben wir bisher 17 000 Euro investiert", stellt Wöltche fest, angefangen von der Leihgebühr des Equipments über Gesangseminare bis hin zu den Programmheften. "Der Aufwand, den wir bei dem Konzert betreiben ist riesengroß." Seit November vergangenen Jahres laufen die Vorbereitungen und Proben.
Dank gilt daher der Kirchengemeinde, die sich bereit erklärte, "diese Summe in das sinnvolle Projekt zu stecken", so Wöltche. Eine bemerkenswerte Idee hatten auch die Bad Kissinger Stadtwerke, die als Sponsoren 1000 Programmhefte und Gutscheine für Eintrittskarten an ihre Kunden außerhalb Bayerns versandt und diese zum Konzert eingeladen haben.
Dem Konzert im Regentenbau sehen alle Akteure gelassen entgegen, da sie nach der Probenwoche bei einem Vorabkonzert in Breuberg-Neustadt ihr Publikum begeisterten. Wer sich schon mal informieren will, was ihn beim Konzert im Regentenbau am 18. April erwartet, kann Filmausschnitte von den Proben unter "www.praising.de" oder "facebook.com/praising2" anschauen.
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren