Bad Kissingen

Bad Kissingen: Gefällte Bäume galten als Sicherheitsrisiko

Aus Sicherheitsgründen hat die städtische Forstverwaltung in Bad Kissingen Baumfällarbeiten in der Au durchführen lassen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zu hoch gewachsene Bäume mit großen, ausladenden Kronen wurden am Steilhang der Au gefällt. Der städtischen Forstverwaltung war das Risiko zu groß, diese Bäume könnten durch einen Sturm entwurzelt werden und auf die Straße fallen. Fotos: Heike Beudert
Zu hoch gewachsene Bäume mit großen, ausladenden Kronen wurden am Steilhang der Au gefällt. Der städtischen Forstverwaltung war das Risiko zu groß, diese Bäume könnten durch einen Sturm entwurzelt werden und auf die Straße fallen. Fotos: Heike Beudert
+1 Bild
Axel Maunz begründet den Holzeinschlag entlang des Steilhangs mit der Verkehrssicherungspflicht. "Mir tut es auch leid um die Bäume", sagt er. Aber das Risiko sei zu hoch gewesen, dass beim nächsten Sturm Bäume umfallen. Er sei schon froh gewesen, dass das jüngste Sturmtief keine Schäden verursacht hatte.
Nach Angaben von Axel Maunz wurden vor allem Bäume aus der Bepflanzung herausgenommen, die ungleichmäßige Kronen entwickelt hatten und damit sehr anfällig gegen Windwurf waren. "Die Maßnahme ist gut gelaufen", sagt Axel Maunz. Dank des Frosts habe es keine Schäden gegeben.


Aufräumarbeiten laufen

In den nächsten Tagen und Wochen folgen nun die Aufräumarbeiten am Hang. Seit Montag sind zwei Waldarbeiter im Einsatz. Sie richten den Baumnachwuchs im Hang auf, der bei den Fällarbeiten durch herabfallendes Kronenholz niedergedrückt wurde. Gleichzeitig hat die städtische Forstverwaltung damit begonnen, Brennholzlose zu vergeben, damit das verwertbare Kleinholz noch sinnvoll genutzt wird. Nur dünnes Reisig bleibe im Hang. Erste Interessenten sind bereits eingewiesen.
In wenigen Wochen, ist Maunz der Überzeugung, werde nicht mehr viel davon zu sehen sein, dass hier überhaupt Waldarbeiten stattgefunden haben. Er ist froh, dass nun die Problembäume gefällt sind und so die Straße in der Au sicher sei.
Axel Maunz erklärt, dass im Hang bereits seit 2010 gezielt gefährdete Bäume aus dem Bestand genommen werden. Damals war bei einem Sturm ein Baum entwurzelt und auf die Straße gefallen.Seitdem ist man gewarnt. Seit dieser Zeit würden im Hang junge Bäume gepflanzt, die mit diesem schwierigen Standort besser zurechtkommen. Es sind Tiefwurzler wie die Eibe, die Eiche oder Robinie, die zudem nicht so hoch wachsen und dadurch weniger anfällig gegen starke Winde sind, erklärt der Stadtförster.


Steilhang ein Problem?

Der Holzeinschlag in der Au wird von manchen Bürgern aber kritisch gesehen. Nach Meinung des Bad Kissingers Hans-Peter Potratzki droht jetzt eine andere Gefahr. Nachdem die Bepflanzung zurückgenommen wurde, könnte für Spaziergänger Absturzgefahr auf dem Promenadenweg zwischen Schweizer Haus und Saline bestehen. "Der Weg müsste eigentlich wegen dieser Gefahr ganz gesperrt werden", findet Potratzki. Problematisch ist der Weg nach Ansicht des Bad Kissingers vor allem für Kinder oder Radfahrer. Potratzki kritisiert, dass früher hangseitig eingebrachte Rabatten jetzt teilweise nicht mehr vorhanden sind und damit die Gefahr noch steige. Denn der Weg führt direkt entlang des abschüssigen Geländes. Ein Geländer gibt es nur auf den ersten Metern.
Eine Absturzgefahr sieht Axel Maunz entlang des Weges allerdings nicht. Die Rabatten seien auch nicht erst durch die Fällaktion beschädigt worden, sondern würden schon seit Jahren nicht mehr erneuert, erklärt er. Vor vielen Jahren habe man bei Waldwegen solche bodengleichen Abgrenzungen noch eingebaut. Das geschehe heute nicht mehr, so Maunz. Er glaubt aber nicht, dass solche Rabatten überhaupt eine zusätzliche Sicherheit geben, da sie im Boden eingebracht wurden. Axel Maunz verweist darauf, dass sich die Situation am Promenadenweg durch den Holzeinschlag auch nicht verändert habe. Nur falle der steile Hang jetzt optisch mehr auf. Das werde sich verändern, sobald die Bäume und Buschwerk wieder grün werden, meint Axel Maunz.

Kommentare (1)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren