Reiterswiesen
Feuerwehr

Für den Nachwuchs muss man neue Wege gehen

"Um Nachwuchssorgen aus dem Wege zu gehen, machen wir eine Jugendwerbung. Dazu haben wir Eltern und Kinder zu uns eingeladen und stellen ihnen die Feuerwehr und ihre Technik vor", sagt Reiterswiesens Feuerwehrchef Bernd Ort.
Artikel drucken Artikel einbetten
So funktioniert das: Kommandant Bernd Ort erklärt Jugendlichen und Eltern die Bestandteile eines Feuerwehrfahrzeuges. Foto: Peter Klopf
So funktioniert das: Kommandant Bernd Ort erklärt Jugendlichen und Eltern die Bestandteile eines Feuerwehrfahrzeuges. Foto: Peter Klopf
Das ist auch ein Weg, um möglichen Nachwuchssorgen bei der Feuerwehr vorzubeugen. Rund zehn Jugendliche waren am vergangenen Samstag einer entsprechenden Einladung von Feuerwehrkommandant Bernd Ort in Reiterswiesen gefolgt, um die örtliche Feuerwehr näher kennenzulernen und vielleicht in die Jugendgruppe einzutreten.
"Man muss neue Wege gehen, um weiterhin erfolgreiche Jugendarbeit anzubieten, um für die Zukunft gerüstet zu sein.
Das Löschen steht nicht mehr im Vordergrund, sondern verstärkt die technische Hilfeleistung", so Ort. Dabei erfahren die Jugendlichen, dass die Jugendgruppe nicht nur aus Ausbildung und Übungen besteht, sondern auch aus gemeinsamen Unternehmungen, es gibt auch Zeltlager und Ausflüge. Die Veranstaltung fand zum ersten Mal statt und die Feuerwehrler waren überrascht von dem enormen Zuspruch.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren