Laden...
Bad Kissingen
Willkommenspaket

Freier Eintritt für Neubürger zum Kurkonzert

Bad Kissingen präsentiert seinen neuen Bewohnern die Highlights ihrer Wahlheimat.
Artikel drucken Artikel einbetten
Neubürger erhalten in Bad Kissingen jetzt auch einen Gutschein für den Besuch des Kurkonzerts.  Foto: Staatsbad
Neubürger erhalten in Bad Kissingen jetzt auch einen Gutschein für den Besuch des Kurkonzerts. Foto: Staatsbad
Für Neubürger gibt es in Bad Kissingen nun noch mehr Service: Um das bayerische Staatsbad von Beginn an in seiner ganzen Vielfalt kennenzulernen, erhalten frischgebackene Bad Kissinger zusätzlich zu den bestehenden Leistungen auch einen Gutschein für einen freien Eintritt zum Kurkonzert.
Das "Willkommenspaket" enthält bisher schon Gutscheine verschiedener Bad Kissinger Highlights wie Golfclub, Kissinger Sommer, Kisssalis Therme und Spielbank.
Es wird Neubürgern gleich nach der Anmeldung im Rathaus ausgehändigt.
Mit dem kostenfreien Besuch eines Kurkonzerts erweitert sich der Service für Neubürger. "Dieses Extra gibt neuen Bürgern die Möglichkeit, einen ersten Blick auf eines der Alleinstellungsmerkmale Bad Kissingens, nämlich Deutschlands größtes Kurorchester, zu werfen", sagt Frank Oette, Kurdirektor und Geschäftsführer der Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH. Auch Oberbürgermeister Kay Blankenburg hält es für eine gute Idee, das Kurorchester den Neubürgern vorzustellen. Kurt Rieder, Vorsitzender des Fördervereins Bad Kissinger Kurorchester, befürwortet ebenso die neue Serviceleistung, die von seinem Verein angeregt wurde.
Eine weitere Möglichkeit für Neubürger, ihre neue Wahlheimat noch besser kennenzulernen, bietet der Neubürger-stammtisch. An jedem dritten Donnerstag im Monat treffen sich dabei neu Hinzugezogene und erfahrene Bad Kissinger. Die nächste Möglichkeit zum Kennenlernen und Ideenaustausch bietet sich am heutigen Donnerstag, 19. Februar, um 19 Uhr im Mehrgenerationenhaus mit den beiden Initiatoren des Neubürgerstammtisches, Elisabeth Müller vom Veterinärlabor Laboklin und Anita Schmitt von der Akademie Heiligenfeld. red
Verwandte Artikel