Laden...
Bad Kissingen
Einzelhandel

Fränkische Nacht: Gedränge in der Innenstadt

Bilanz: Die Bad Kissinger Geschäftsleute sind mit der "Fränkischen Nacht" in der Innenstadt zufrieden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Gut besucht war der Marktplatz mit Festbetrieb  Fotos: Pro Bad Kissingen
Gut besucht war der Marktplatz mit Festbetrieb Fotos: Pro Bad Kissingen
+2 Bilder
Tausende Menschen und Gedränge gab es in den Abendstunden in der Bad Kissinger Innenstadt zur "Fränkischen Nacht". Die Gäste flanierten nicht nur in den Straßen und interessierten sich für das umfangreiche Rahmenprogramm, sondern griffen auch zum Einkaufen in den Geldbeutel.


Gutes Timing

Die Terminzusammenlegung mit der Off-Road Messe sei die richtige Entscheidung gewesen, bilanzierte der Veranstalter Pro Bad
Kissingen, denn zum Fränkischen Markt ab Fronleichnam 26. Mai bis Sonntag, 29. Mai waren der Festbetrieb und die Marktstände am Marktplatz so gut besucht, dass zeitweise sogar das Bier knapp wurde.
Der Besucherhöhepunkt war am Freitag 27. Mai in den Abendstunden erreicht, als die Geschäfte bis 23 Uhr zur Shopping Nacht geöffnet hatten.
Und da gab es jede Menge Angebote und Rabatte, Snacks, Cocktails und Musik in den einzelnen Geschäften, da schlenderten auch viele Jugendliche und Familien durch die Gassen um zum Beispiel bei der Kettensägen-Kunst zuzuschauen, oder bei der Entstehung eines überdimensionalen Live-Bildes, oder dem Opern-Sänger Dominique Hopf zu lauschen oder einfach nur um die Atmosphäre und Illumination zu genießen. Viele Geschäftsleute merkten den Besucherzuspruch auch in der Kasse und da war es auch nicht so schlimm, dass ein kleiner Regenschauer kurz vor dem Feuerwerk um 23 Uhr die Menschen wieder nach Hause schickte. red

Verwandte Artikel