Bad Kissingen

Flüchtlinge lernten die Rhön kennen

Drei Dutzend Flüchtlinge, die in Garitz untergebracht sind, konnten auf Einladung der Arbeiterwohlfahrt einen erholsamen Tag in der Rhön verbringen
Artikel drucken Artikel einbetten
Einen erlebnisreichen Tag verbrachten drei Dutzend Flüchtlinge aus Garitz auf Einladung der Arbeiterwohlfahrt in der Rhön. Zielort war das Berghaus Rhön. Foto: Ingmar Kiesel
Einen erlebnisreichen Tag verbrachten drei Dutzend Flüchtlinge aus Garitz auf Einladung der Arbeiterwohlfahrt in der Rhön. Zielort war das Berghaus Rhön. Foto: Ingmar Kiesel
Drei Dutzend Flüchtlinge, die in Garitz untergebracht sind, konnten auf Einladung der Arbeiterwohlfahrt einen erholsamen Tag in der Rhön verbringen. Die Vorsitzende des AWO-Ortsvereins Bad Kissingen, Stefanie Messerschmidt, begrüßte die Gäste und betonte, dass die AWO ihnen unsere Heimat, die vielleicht auch ihre wird, etwas näher bringen möchte und deshalb die Fahrt organisiert habe.
Sie dankte dem Asylanten-Helferkreises, der die AWO bei den Vorbereitungen und der Durchführung unterstützte und der Tafel, die das Picknick sponserte. Bei der Fahrt in die Rhön waren auch Thomas Leiner , der die Moderation übernahm, und Bilal Blend als Übersetzer vom Arabischen ins Deutsche und umgekehrt dabei.
Die Fahrt ging über Bad Bocklet, Steinach und das Schmalwassertal rund um den Kreuzberg. Eigentlich war geplant, bis zum Würzburger Haus zu fahren, dort ein Picknick zu machen und anschließend zum Berghaus Rhön zu wandern. Wegen des schlechten Wetters wurde auf dem Kreuzberg angefragt, ob dort ein Raum zur Verfügung steht, wo die Fahrtteilnehmer ihre Picknicksachen verzehren könnten. Die Leiterin Angelika Somaruga sagte sofort zu, und so konnten die Gäste aus Bad Kissingen dort das Vesper einnehmen.
Nach einer Besichtigung der Kirche und einem Rundgang am Kloster ging die Fahrt dann zum eigentlichen Zielort, dem Berghaus Rhön. Auf dem dortigen Spielplatz hatten die Kinder sehr viel Spaß, für alle gab es Kaffee, Kuchen, Eis und manches mehr. Nach einem abwechslungsreichen Tag kehrten die Asylbewerber wieder zurück, und man spürte, dass es allen gefallen hat.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren