Nüdlingen
Sakrament

Firmung: Herz für die Gemeinschaft

In einem Pontifikalgottesdienst in der Nüdlinger Pfarrkirche spendete Weihbischof Ulrich Boom 54 jungen Christen das Sakrament der Firmung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Weihbischof Ulrich Boom bei der Firmhandlung, unterstützt durch Pfarrer Kubatko (rechts) und Diakon Franz Hey (hinten).  Foto: Arthur Stollberger
Weihbischof Ulrich Boom bei der Firmhandlung, unterstützt durch Pfarrer Kubatko (rechts) und Diakon Franz Hey (hinten). Foto: Arthur Stollberger
Zusammen mit ihren Paten, Eltern und weiteren Angehörigen waren sie aus Nüdlingen und Haard, aus Bad Bocklet, Aschach, Steinach, Großenbrach und Windheim nach Nüdlingen gekommen.
Engagierte Firmeltern sowie Firmleiterin Margot Freidhof hatten die Firmlinge auf ihren großen Tag vorbereitet. Weihbischof Ulrich Boom betonte in seiner Predigt die Bedeutung des Herzens für das menschliche Leben: "Ohne Herz geht nichts!" Er ermutigte die Firmlinge, ihre Kraft zum Wohle der Gemeinschaft einzusetzen und ihr Leben würdig zu gestalten.
Für jeden der jungen Christen fand Weihbischof Boom während der Firmung noch Zeit für ein persönliches, stärkendes Wort. Begleitet von ihren Firmpaten erhielten die Firmlinge von ihm das mit Chrisam auf die Stirn gesalbte Kreuz, das auch ein "Plus-Zeichen" für das Leben sei.
Der Firmgottesdienst wurde durch den Kirchenchor St. Kilian unter der Leitung von Christine Stumpf musikalisch umrahmt, wofür sich der Bischof und Pfarrer Dominik Kesina bedankten. Unterstützt wurde Boom durch Pfarrer Michael Kubatko und Diakon Franz Hey (beide Bad Bocklet). ksta
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren