Schwarze Pfütze
Feuer

Feuer in Gasthaus - vermisste Person tot aufgefunden

Nach dem Brand im ehemaligen Gasthaus "Schwarze Pfütze" nahe Rottershausen (Landkreis Bad Kissingen) am späten Freitagabend wurde in dem stark beschädigten Gebäude die vermisste Person tot aufgefunden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Dichter Rauch steigt aus dem brennenden Dachstuhl des Gasthauses "Schwarze Pfüte". Foto: Heike Beudert
Dichter Rauch steigt aus dem brennenden Dachstuhl des Gasthauses "Schwarze Pfüte". Foto: Heike Beudert
+6 Bilder
Gegen 21. 50 Uhr hatte ein Bewohner des an der B 19 gelegenen Gasthauses das Feuer bemerkt. Der 49-Jährige wollte das Feuer noch mit einem Feuerlöscher bekämpfen, doch dies gelang ihm nicht und er musste sich ins Freie retten. Zum Zeitpunkt des Brandes hielt sich noch eine weitere Person im Obergeschoss des Gebäudes auf, die seitdem als vermisst galt. Am Samstagmorgen wurde sie nun tot in dem Haus aufgefunden. Um wen es sich bei der Leiche handelt, soll eine Obduktion ergeben.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand das ältere Gebäude bereits lichterloh in Flammen. Die örtlichen Feuerwehren kamen mit einem Großaufgebot an den Brandort. Die Löscharbeiten erstreckten sich bis weit nach Mitternacht. Für die Dauer der Löscharbeiten und wegen starker Rauchentwicklung mussten die angrenzende Straßen für den Verkehr gesperrt werden.



Der 49-Jährige wurde mit Verdacht auf Rauchgasinhalation in ein Krankenhaus gebracht.

Das Brandobjekt konnte in der Nacht noch nicht betreten werden. Der gesamte Dachstuhl und das Obergeschoss wurden ein Raub der Flammen. Wie hoch der entstandene Schaden ist, lässt sich noch nicht sagen. Die weiteren Ermittlungen führen Beamte der Kriminalpolizei Schweinfurt.
Im Einsatz waren rund 70 Feuerwehrleute aus der Region. Das Rote Kreuz war mit rund 30 Einsatzkräften vor Ort.
 


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren