Nüdlingen
KAB-Ortsverband

Ein reiches Jahr liegt hinter dem Verband

"Ein Blick in die Vergangenheit hat nur Sinn, wenn er der Zukunft dient". Diesen Satz von Konrad Adenauer stellte KAB-Vorsitzender Oskar Hein bei der Jahreshauptversammlung des Verbandes an den Beginn seines Rückblicks.
Artikel drucken Artikel einbetten
Monika Schulz (2. von links) ist seit 25 Jahren Mitglied in der KAB. Präses Dominik Kesina, Frauenbeauftragte Gerta Lang und KAB-Vorsitzender Oskar Hein gratulierten.  Foto: Arthur Stollberger
Monika Schulz (2. von links) ist seit 25 Jahren Mitglied in der KAB. Präses Dominik Kesina, Frauenbeauftragte Gerta Lang und KAB-Vorsitzender Oskar Hein gratulierten. Foto: Arthur Stollberger
Der Vorsitzende hatte wie in jedem Jahr über eine Vielzahl von mitmenschlichen, geselligen und solidarischen Aktivitäten der KAB-Gemeinschaft zu berichten. Mit 17 Veranstaltungen sei das Jahresprogramm "reich bestückt" gewesen. Hein berichtete vom Großen Altentag an Dreikönig mit dem Besuch der Sternsinger. Es gab vier Theaterabende der KAB-Theatergruppe.
Hein: "Die Theaterabende machen die KAB Nüdlingen auch über die Ortsgrenzen hinaus bekannt und sind ein Aushängeschild für unsere Gemeinde."

Solidarische Mitarbeit

Der Ortsverband hat derzeit 60 Mitglieder. Der Vorsitzende bedankte sich bei allen Helfern für ihre solidarische Mitarbeit. Der Gemeinde Nüdlingen dankte er für die finanzielle Unterstützung des Altentages.
Im Bericht der Frauenbeauftragten Gerta Lang ging diese unter anderem auf die Frauenwallfahrt nach Windheim, den jährlichen Weltgebetstag der Frauen und ein Bildungswochenende in Wollbach ein. Mit Spenden - 2014 waren es 225 Euro und 2015 sogar 250 Euro - wurden Frauenprojekte in der Dritten Welt unterstützt. Ein Familienadvent mit viel Kreativität rundete das Jahresprogramm ab.

Kassiers Hans Lang teilte mit, dass die KAB-Arbeit weiterhin auf "finanziell gesunden Füßen" erfolgen kann. Die Entlastung des Vorstands, die Kassenprüfer Egid Thomas vorschlug, war einstimmig.
Für 25 Jahre Engagement in der KAB wurde Monika Schulz vom Vorsitzenden Oskar Hein, von der Frauenbeauftragten Gerta Lang und Präses Pfarrer Dominik Kesina geehrt.


Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren