Oberthulba
Sportlerempfang

Die besten Sportler des Landkreises

104 Sportler aus dem Landkreis haben im vergangenen Jahr ihr Bestes gegeben und werden dafür belohnt - auch wenn der Erfolg bei manchen spät kommt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sieglinde Roider vom TV/ DJK Hammelburg gehört zu den vom Landkreis ausgezeichneten Sportlern. Foto: Archiv
Sieglinde Roider vom TV/ DJK Hammelburg gehört zu den vom Landkreis ausgezeichneten Sportlern. Foto: Archiv
+6 Bilder
Der Weg zum Erfolg kann manchmal lang sein: "Erst in der Altersklasse konnte ich meine Schießergebnisse toppen", sagte Gerda Busch vom Schützenverein Almrausch Neuwirtshaus beim Sportlerempfang des Landkreises Bad Kissingen. Mit dem Kleinkaliber liegend hatte Busch bei den Bayerischen Meisterschaften mit ihrer Mannschaft den ersten Platz errungen und beim Kleinkaliber-Schießen mit dreimal 20 Schuss den zweiten Platz. Sie war damit eine von 104 Sportlern, die die Kriterien für eine besondere Ehrung des Landkreises Bad Kissingen erfüllten.

"Für mein Alter hatte ich doch noch eine Leistung zeigen können, an die ich nicht mehr geglaubt hätte", freute sich Busch. Lange habe sie in jüngeren Jahren um solche Ergebnisse gekämpft. Der Jugend könne sie den frühen Einstieg in den Sport nur empfehlen.

Noch recht jung sind jedenfalls die nordbayerischen Sieger im Jugend-Kart: Philipp Hofmann und Linus Pusch vom AMSC Hammelburg. Jung ist auch der Schüler Steven Schultz vom Schützenverein Bavaria Thulba, der mit seinem Recurve-Feldbogen einen neuen Gaurekord schoss und bayernweit Zweitbester in seiner Klasse wurde. Den zweiten Platz mit der Luftpistole holte sich Detlef Eigen von der königlich privilegierten Schützengesellschaft Hammelburg.

"Seit 100 Jahren gibt es das Deutsche Sportabzeichen", erinnerte Landrat Thomas Bold (CSU) an das Jubiläum des Breitensports. "Die olympische Höchstleistung einiger wird beim Breitensport abgelöst durch die persönliche Bestleistung möglichst vieler Sportler", sagte er.

Als Sportlerin des Jahres zeichnete er die Leichtathletin Martina Greithanner (Kugelstoßen, Diskus) vom TSV Münnerstadt aus. Sportler des Jahres wurde Leichtathlet Antonov Dimitri (60 Meter Halle, Weitsprung, Dreisprung) vom TSV Bad Kissingen. Zum vierten Mal in Folge wurden Ewald Reitwiesner, Reinhart Vogler und Manfred Dormann vom TV Bad Brückenau Sportmannschaft des Jahres (Crosslauf, Straßenlauf, Marathon).
"Sport hat eine Vorbildfunktion in unserer genussreichen Luxusgesellschaft", zeigte Bürgermeister Gotthard Schlereth (CSU) seinen Respekt vor den Leistungen. Dankbar für die Unterstützung durch den Landkreis war Martin Wendel, der stellvertretende Kreisvorsitzende des Bayerischen Landes-Sportverbands.

"Auch die organisatorischen Unterstützer des Breitensports in den Sportvereinen sollen geehrt werden", sagte Bold und überreichte drei Ehrenbriefe. Für seine 26-jährige ehrenamtliche Tätigkeit beim TSV Oberthulba, dem er seit 1980 angehört, wurde Bernd Bös mit dem Ehrenbrief geehrt. "Sie waren der Motor bei der Übernahme der Mehrzweckhalle im Jahre 1985", erinnerte Bold. Auch als Bauherr des Fußballausweichplatzes habe Bös großartige Leistung gezeigt. Bös hatte außerdem Ehrenämter als Vorsitzender, Schriftführer, Kassierer und Jugendtrainer inne.

Ein weiterer Ehrenbrief ging an Thomas Dill vom TV Bad Brückenau. Als lizenzierter Leichtathletik-Trainer begleite Dill die Wettkampfbetreuung des TV. Er gelte als Mitbegründer der Läufe "Rund um die Heilquellen" und des "Pinklaufes", erklärte Bold. "Dill hat sich beim Bau der Sporthalle große Verdienste erworben und er unterstützt permanent die Vereinsführung bei der Ausrichtung von Sportfesten und Veranstaltungen."

Den dritten Ehrenbrief des Landkreises Bad Kissingen bekam Werner Hahn vom Sportkegler-Verein Bad Kissingen. Hahn war 15 Jahre lang erster Vorsitzender gewesen. Außerdem kann er 22 Jahre als Sportwart und fünf Jahre als Pressewart dazuzählen.Hahn ist Kreissportwart im Bezirksverband der unterfränkischen Kegler. Seit neun Jahren ist er zudem beim Bayerischen Landesverband der Sportkegler im Satzungsausschuss ehrenamtlich tätig.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren