Wollbach bei Bad Kissingen
Exkursion

Die Milch kommt aus dem Euter

Die Frage nach der Herkunft der Milch wird den Kinder- gartenkindern aus Bur- kardroth vor Ort auf einem Bauernhof be- antwortet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Landwirt Sebastian Schneider hat Kindergartenkinder zu Besuch auf seinem Bauernhof. Hier zeigt er Charlotte, wie man eine Zitze am Euter bearbeiten muss, damit Milch herauskommt. Fotos: Kathrin Kupka-Hahn
Landwirt Sebastian Schneider hat Kindergartenkinder zu Besuch auf seinem Bauernhof. Hier zeigt er Charlotte, wie man eine Zitze am Euter bearbeiten muss, damit Milch herauskommt. Fotos: Kathrin Kupka-Hahn
+1 Bild
Normalerweise werden die Kühe auf dem Schneiderhof in Wollbach morgens und abends gemolken. Doch am Montag gibt es eine Ausnahme: Zwei Kühe werden mittags in den Melkstand gebracht - für die Kindergartenkinder.
Sechs von ihnen sind vor Ort, um herauszufinden, woher die Milch kommt. "Aus dem Euter natürlich", sagt Pauline zu den Kindergartenfreundinnen.
Ihre Eltern, Sebastian und Verena Schneider, betreiben den Hof, auf dem ausschließlich Bio-Milch produziert wird.
Also probieren die Mädchen auch aus, wie die Milch aus dem Euter kommt. Charlotte, Paola, Ida und Anne dürfen die Kühe per Hand melken. Anfangs rümpfen sie noch die Nase, wegen des ungewöhnlichen Geruches auf dem Hof. Doch mit der Zeit gewöhnen sich die Mädchen daran. Pauline natürlich ist Profi und zeigt, wie man die Kühe am Euter anfassen muss.


Keine Angst vor großen Tieren

Angst vor den Tieren haben die Kinder und ihre Freundinnen aber nicht. "Wir haben extra zwei ruhige Kühe für das Melken ausgesucht", sagt Sebastian Schneider. Dann hilft er Charlotte dabei, eine Zitze am Euter zu umfassen und zeigt dem Mädchen, wie man diese bearbeiten muss, damit Milch herauskommt. Das Vorhaben gelingt. Aus der Zitze spritzt die weiße Flüssigkeit. "Es war ganz weich", schildert Charlotte, wie sich die Zitze angefühlt hat. "Bei mir war es feucht", fügt Franzi hinzu. Sie sei schon mal mit ihrem Papa hier gewesen, erzählt sie. Für die anderen Mädchen hingegen ist es der erste Besuch auf dem Bauernhof.


Alles Wissenswerte über Kühe

Nicht nur sie sind von dem Ausflug begeistert, auch Linda Nürnberger. Sie ist Erzieherin im Anerkennungsjahr und hat gemeinsam mit den Mädchen in dem Kindergarten-Projekt erforscht, woher die Milch kommt. "Wir haben dabei auch besprochen, was eine Kuh frisst, wie ihre Verdauung funktioniert und wie die Milch verarbeitet wird. Doch der Besuch auf dem Schneiderhof war unser Highlight", sagt sie.


Es gibt noch mehr zu entdecken

Nach einer kurzen Stärkung mit Kakao und Kuchen machen sich die Mädchen daran, den Bauernhof zu inspizieren und entdecken noch mehr Kühe, aber auch Kälbchen, Hasen und Hühner. Ein Bauernhof ist absolut spannend für die Kinder, nicht nur wenn es um die Milch geht.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren