Reiterswiesen
Mittelalter-Fest

Die Burgruine macht sich schön

Der Aufbau für die Festspiele auf der Burg Botenlauben beginnt. Das ist viel Arbeit für den Heimatverein Reiterswiesen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf dem Gelände der Burgruine Botenlauben werden Hütten und Podien aufgebaut.  Fotos: Werner Vogel
Auf dem Gelände der Burgruine Botenlauben werden Hütten und Podien aufgebaut. Fotos: Werner Vogel
+1 Bild
Reiterswiesen — Jetzt beginnt sie wieder, die Traktorrallye vom Dorf zur Burg. In den nächsten zwei Wochen tuckern täglich schwer beladene Fendt, Eicher oder Mc Cormik's die Burgstraße hoch.
Alles was benötigt wird um aus den kahlen Mauern, einen glanzvollen mittelalterlichen Festplatz zu zaubern, muss aus den vier Depots des Heimatvereins nach oben transportiert und im Burggelände aufgebaut werden. Balken, Bohlen, Ziegel und viel mehr müssen angefahren, Hütten, Unterstände, Podeste, Treppen und Podien gebaut, Zelte aufgestellt, Fahnen aufgezogen und Dekoration angebracht werden. Viel Schweiß fließt also um aus der Ruine einen stimmungsvollen Veranstaltungsort zu machen.

Proben laufen seit Wochen

Die organisatorischen Vorbereitungen und die Proben für die Auftritte laufen seit Wochen auf vollen Touren. Nun beginnen ab kommenden Samstag auch die handwerklichen Aufbauarbeiten auf der Burg. Da sind wieder fleißige Hände gefragt, um aus der Ruine für zwei Tage ein mittelalterliches Ambiente zu zaubern. Der Heimatverein hofft wieder auf viele fleißige Helfer, die auf der "schönsten Baustelle im Landkreis" mit anpacken um wieder authentische Stadtgeschichte am Originalschauplatz zeigen zu können. Arbeitsbeginn ist samstags ab 9 Uhr, unter der Woche täglich jeweils ab 17.30 Uhr.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren