Premich
Gaudiwurm

Die Bramicher feiern Straßenfastnacht

"Ich find' den Faschingszug in Premich einfach toll, da kann man immer lachen, mitschunkeln und den einzelnen Gruppen ein Helau zurufen", sagt Alfred Dippacher, der aus Bad Bocklet nach Premich gekommen ist. Ein halbes Dutzend Fahrzeuge und viele Fußgruppen sind dabei.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Druide ersetzt im Markt Burkardroth die Hausärzte. Fotos: Peter Rauch
Ein Druide ersetzt im Markt Burkardroth die Hausärzte. Fotos: Peter Rauch
+33 Bilder
Die Fußballer des örtlichen Sportvereins holen sich gut bezahlte Profis von auswärts, und die Feuerwehr stellt auf ihrem Wagen noch einmal die Baumrettung der holländischen Fallschirmjäger nach. Mit dabei ist Eva Weigand. Auch sie sitzt später als Uniformträgerin mit auf dem Wagen der Feuerwehr, den vorne die Landesfarben des Königreichs Niederlande zieren.

Ganz groß kommen die Kindergartenkinder von Premich heraus - sie haben einen eigenen Festwagen. Und da sind noch die nach Bad Bocklet abgewanderten Ärzte der Marktgemeinde Burkardroth. Gleich mehrere Gruppen haben sich des Themas angenommen. So hat etwa ein "Spezialeinsatzkommando" einen Druiden für den Ärztedienst im Markt überzeugen können.

Kleine oder größere Fußgruppen vertreten ihr eigenes Motto, das wiederum nur für die Ortsbewohner auf den ersten Blick erkennbar ist. Wieder andere gehen rein aus Spaß an der Freude, heute als Biene oder Schokoladenriegel, im nächsten Jahr dann vielleicht als Keks oder Käfer - Hauptsache es macht Spaß.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren