Reichenbach bei Münnerstadt
Sport

Bereit für Verantwortung im FC Reichenbach

Den Zuschauerrückgang bei den Fußballspielen in der Kreisliga führt Hauptkassier Armin Hillenbrand auch auf die fehlenden Lokalderbys zurück. Dies war ein Gesprächspunkt bei der Jahreshauptversammlung des FC Teutonia Reichenbach
Artikel drucken Artikel einbetten
rhard Beck, Sabine Hillenbrand, Theo Tüchert und Frank Schmitt (vorne .v.) wurden von Andreas Trägner, Klaus Katzenberger und Helmut Blank ( hinten von links) geehrt. Foto: privat
rhard Beck, Sabine Hillenbrand, Theo Tüchert und Frank Schmitt (vorne .v.) wurden von Andreas Trägner, Klaus Katzenberger und Helmut Blank ( hinten von links) geehrt. Foto: privat

Die Mitgliederzahlen sind stabil geblieben mit einem momentanen Stand von 355 Personen. Wirtschaftsleiter Heiko Schölzke musste ebenfalls von rückläufigen Einnahmen im Wirtschaftsbetrieb berichten. Vorrangig hänge das damit zusammen, dass es im vergangenen Jahr weniger Veranstaltungen im Sportheim gegeben hatte. Auch die Abteilungsleiter legten in der Versammlung ihre Berichte vor.
Als erfreulich wurde angeführt, dass es beim FC Reichenbach wieder eine Bambini-Mannschaft gibt. Trainiert werden die Kleinsten von Bernd Tüchert und Sven Ludsteck.
Als drei gleichberechtigte Vorsitzende wurden gewählt Klaus Katzenberger, Andreas Trägner, Klaus Hillenbrand. Kassier ist Armin Hillenbrand, zum Schriftführer neu gewählt wurde Christian Büttner. Kassenprüfer sind Michaela Wedemann und Guntram Hillenbrand. Neu ist ein Wirtschafts-Ausschuss mit Wirtschaftsleiter Heiko Schölzke und seinem Vertreter Florian Nöth sowie Martin Dieterle, Jürgen Weisenseel und Nadja Reiter.

Ehrungen: 25 Jahre
Harald Bötsch, Sabine Hillenbrand, Stefan Seith und Frank Schmitt

60 Jahre Erhard Beck und Theo Tüchert

65 Jahre
Wendelin Back
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren