Auch am Samstag ist der Platz wieder voll belegt. Sieben Fußballer der Meistermannschaft des FC Eltingshausen haben den Platz für sich in Beschlag genommen. "Die Jungs legen hier eine außerplanmäßige Trainingseinheit ein", meint Lutz, der übrigens auch die A-Mannschaft der Frankonen trainiert. Weil noch ein Spieler zum vier gegen vier gebraucht wird, legt er seine Wasserflasche beiseite und begibt sich wieder auf den Sandplatz zurück.

Bezaubernde Kickerinnen


Für Thomas Lutz ist das schon die zweite Schicht, denn er ging schon am späten Vormittag bei den "Beach-Soccer-Fun-Games" für das Team der VIP Kurstadt auf Torejagd. Bei dem Spaßturnier nahmen außerdem eine diozösane Pfarrer-Fußballmannschaft um Bernd Keller, eine Mitarbeiter Auswahl der Hescuro-Klinik und das Rosenköniginnen-Team rund um Luisa Matthes, Andrea Wolf und Nadja Keller teil. Dabei sah es wettertechnisch lange gar nicht gut aus, kurz vor Anpfiff hat es noch in Strömen geregnet. "Wir haben uns dann aber alle telefonisch abgesprochen und beschlossen, dass wir das Turnier auf jeden Fall durchziehen", so Thomas Lutz. Die richtige Entscheidung. Das Wetter hielt. Jeweils fünf Minuten lang immer vier gegen vier. "Länger geht nicht, das ist gerade bei den warmen Temperaturen zu anstrengend", beschreibt Thomas Lutz das intensive Spiel auf dem zehn mal 15 Meter messenden Feld. Jeder spielte gegen jeden, so lange wie man noch Lust und Puste hatte. Die beiden Mannschaften, die am häufigsten gewonnen haben, spielten schließlich im Finale um die Ehre. 4:2 hieß es am Ende für die Rosenköniginnen, die die VIP Kurstadt Auswahl bezwangen. "Die Damen haben sich super geschlagen und verdient den 1. Platz gemacht", lobt der passionierte Fußballer.
Die Rosenköniginnen wollen nächstes Jahr das Turnier organisieren, aber bis es soweit ist, wird noch viel Wasser die Saale runter fließen, in die Thomas Lutz gerade hineinspringt, um sich abzukühlen und den Sand los zu werden.