Bad Brückenau

Bayern-Fahne ziert den Zunftbaum

Nach der Niederlage der Dortmunder realisieren zwei eingefleischte Fans der Münchner eine lange geplante Aktion.
Artikel drucken Artikel einbetten
Dirk Haydu hisst am Sonntag die Bayern-Fahne.Fotos: Thomas Dill
Dirk Haydu hisst am Sonntag die Bayern-Fahne.Fotos: Thomas Dill
+1 Bild
Auch wenn Bad Brückenau in Bayern liegt, geographisch ist Dortmund den Rhönern ein beträchtliches Stück näher als die eigene Landeshauptstadt München. Dies dürfte aber nicht der Grund gewesen sein, dass beim Public Viewing in der FC-Halle die schwarz-gelben Farben deutlich stärker vertreten waren als die roten, denn deren eingefleischtesten Fans trafen sich im Deutschen Haus.

"Wir wollten unseren Mitgliedern mal wieder etwas abseits des täglichen Sportgeschäfts anbieten und zeigen, dass unsere altehrwürdige Halle noch lebt", sagte Dirk Stumpe, Mitorganisator und Herr über die hervorragend funktionierende Technik. Ganze Familien zogen beim Champions-League-Finale das Gemeinschaftserlebnis in der etwas kühlen FC-Halle dem warmen Wohnzimmer zuhause vor.
Bei Bratwürsten und Getränken standen die Fans beider Lager friedlich beieinander, lediglich während des Spiels kochten dann die Emotionen zwischen Bayern- und Dortmund-Fans etwas über. Insbesondere der Bayern-Spieler Franck Ribéry erwies sich hier als Reizfigur unter den Fans beider Lager.
Nach dem Schlusspfiff räumten vor allem die sichtlich enttäuschten Borussia-Fans dann auch schnell die Halle. "Ich brauch jetzt daheim erst mal einen Schnaps", sagte ein enttäuschter Schwarz-Gelber. Ob zum Aufwärmen oder zum Aufmuntern, das wollte er nicht verraten.
Der Kassierer des FC Bad Brückenau, Wolfram Vorndran, selbst zünftig eingekleidet (in Schwarz-Gelb), brachte gut 70 Bratwürste zur inneren Aufwärmung unter das knapp 100-köpfige Fußballvolk in der altehrwürdigen Sporthalle. "Wir brauchen jetzt jeden Cent, um die Halle notdürftig für den Sportbetrieb wieder fit zu machen, wenn das Sportzentrum für ein Jahr dicht ist", sagte der Herr der Vereinsfinanzen. Auch das im Juni stattfindende Freilufthandballturnier wird mit einem Beatabend in der Halle aufgewertet und soll so zusätzliche Einnahmen bringen. Frische Farbe ist bereits an den Wänden, Decke und Parkettboden warten noch auf ihre Ertüchtigung.
Wesentlich wärmer als in der FC-Halle war es dagegen in der "roten" Stammkneipe, dem deutschen Haus. "Mit gut 30 Gästen war das Haus rappelvoll, und die Stimmung entsprechend bombig. Vor allem die Hausgäste standen dabei wohl auf Seiten der Borussia, wir haben uns aber gut vertragen", sagte der eingefleischte Bayern- Fan Dirk Haydu.
Er und Timo Büchner nutzten dann am verregneten Sonntagmittag eine Bewegungsfahrt mit der Brückenauer Drehleiter aus, um eine schon letztes Jahr geplante Aktion still und heimlich in die Tat umzusetzten. Unter den Augen weniger Passanten hissten die beiden mit grinsenden Gesichtern an der Spitze des Zunftbaums auf dem Brückenauer Marktplatz eine Bayernfahne."Bis zum Beginn der neuen Bundesligasaison sollte die schon da oben bleiben, gut fest gemacht habe ich sie jedenfalls", sagte Dirk Haydu zu seiner Aktion.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren