Elfershausen

Bad Kissingen: Gaskocher explodiert in Lkw-Führerhaus - Fahrer schwer verletzt

In Bad Kissingen erlitt ein Lkw-Fahrer schwer Verbrennungen bei einer Explosion - er wollte sich im Führerhaus auf einem Gaskocher Essen zubereiten.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Bad Kissingen wurde ein Lkw-Fahrer bei einer Explosion schwer verletzt. Die Feuerwehr konnte den entstandenen Brand löschen. Symbolfoto: NEWS5 / Merzbach
In Bad Kissingen wurde ein Lkw-Fahrer bei einer Explosion schwer verletzt. Die Feuerwehr konnte den entstandenen Brand löschen. Symbolfoto: NEWS5 / Merzbach
Am Sonntagabend ging kurz nach 21.00 Uhr bei der Einsatzzentrale der Polizei die Mitteilung ein, dass es in der Kabine eines Lkw auf dem Rastplatz an der B 287 bei Elfershausen (Landkreis Bad Kissingen) zu einer Explosion gekommen sei. Bei Eintreffen der Polizei waren Notarzt und Rettungskräfte bereits am Einsatzort.

Es stellte sich heraus, dass der 47-jährige Fahrer, bei dem es sich um einen ungarischen Staatsbürger handelt, sich im Führerhaus des Lkw mit einem Gaskocher Essen kochen wollte, als der Gaskocher plötzlich explodierte. Das Fahrerhaus wurde laut Aussagen der Polizei durch die Explosion stark beschädigt, die Frontscheibe war zerborsten, Türen und Blechteile wurden durch die Druckwelle stark verbogen.

Da weiterhin Gasgeruch wahrgenommen wurde, wurde die Feuerwehr zur Abwehr einer andauernden Gefahr durch Gasaustritt verständigt. Die Feuerwehren aus Langendorf und Hammelburg waren mit insgesamt 36 Mann im Einsatz. Der ungarische Fahrer wurde schwer verletzt mit Verbrennungen ersten und zweiten Grades in ein Krankenhaus gebracht.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.