Laden...
Bad Kissingen
Jubiläum

Ausgezeichneter Nachwuchs

Das Kreisjugendblasorchester im Landkreis Bad Kissingen besteht seit 20 Jahren. Es fördert besonders begabte Musiker.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Kreisjugendblasorchester beim Jubiläumskonzert.  Fotos: Klaus Werner
Das Kreisjugendblasorchester beim Jubiläumskonzert. Fotos: Klaus Werner
+1 Bild
Das schönste "Geburtstagsgeschenk" brachten sich die 55 jungen Musiker auf der Bühne des Regentenbaues selbst: Bei ihrem Jubiläumskonzert "20 Jahre Kreisbläserjugend & Kreisjugendblasorchester Bad Kissingen" zeigten sie sich blendend aufgelegt und begeisterten die 600 Besucher im Großen Saal restlos.
Es war ein farbenprächtiger Auftritt der 55 jungen Musikanten, die mit ihrer unterschiedlichen Tracht die Zugehörigkeit zu fast 30 Musikvereinen präsentierten. Diszipliniert nahmen sie auf der Bühne Platz und harrten der Kreisdirigentin Tanja Berthold. Doch vorher lauschten sie wie alle Gäste den Willkommensworten von Kreisjugendleiter Johannes Geiling, dem bei seiner launigen Begrüßung nicht die Worte fehlten: "Schön, dass die Ehrengäste vorne sitzen.
Da kann man improvisieren und vergisst niemand."
Auch wenn Johannes Geiling zur Chronik des Orchesters auf die Festschrift verwies, so stellte er das Ziel der Vereinigung doch deutlich heraus: "Die Musikalität der Jugendlichen soll durch die Vereinigung auf Kreisebene gefördert werden." Sein Dank galt allen Förderern.
Glückwünsche zum Jubiläum kamen von Landrat Thomas Bold (CSU), der das Engagement in den Vereinen und Verbänden für die Jugend lobte und ergänzte: "Das Geld, das der Kulturausschuss bewilligt, ist gut in eure Ausbildung angelegt." Sein Dank galt auch Tanja Berthold, die seit zehn Jahren mit viel Engagement bei wenigen Proben die musikalischen Qualitäten bei den Jugendlichen verbessert.
Und die Jugendlichen - Musikanten bis zum 27. Lebensjahr - zeigten, was sie in der mehrtägigen Probenphase in der Hammelburger Musikakademie gelernt haben. "Von Mythen und Märchen" lautete das Motto des Konzertabends, der nicht nur von der Musik lebte, sondern auch von den kurzweiligen Ansagen der Stücke durch die Musikanten. Den Auftakt gab es mit "Nostradamus" (von Otto M. Schwarz) und einem düsteren Melodienreigen. Im anschließenden Stück "Atlantis: The Lost Continent" (von Rob Romeyn) wurde der Untergang der sagenumwobenen Kontinents mit kraftvollen Pauken symbolisiert. Die Märchenzeit begann mit "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel", wobei mit konzertanter Blasmusik fröhliche Klänge eines Festballs, Pferdegeklapper und ein jubilierendes Ende erklangen. Zu"Max und Moritz" wurden dramaturgisch korrekt Szenen aus dem Buch von Wilhelm Busch auf eine Leinwand projiziert und mit genau abgestimmter Musik begleitet. Es folgten das Stück "Die Hexe und die Heilige" (von Steven Reinecke), das mit ausgelassener Stimmung und trister Melancholie glänzte, sowie "The Chronicles of Narnia" (von Harry Gregson-Williams).
Zum Jubiläum hatten sich die Verantwortlichen etwas Besonders einfallen lassen: das "Ehemaligen-Orchester" unter der Leitung von Bernd Hammer spielte drei "Ständchen" und rundete damit das Konzertprogramm ab. "To a new Dawn", ein Medley aus "Les Miserables" und eine "Indiana Jones Selection" präsentierten die 50 Musikanten, die sich für diesen einmaligen Auftritt zusammengefunden hatten. Die "Ehemaligen" bildeten auch den Rahmen für die Ehrung von Tanja Berthold, die nach zehn Jahren den Taktstock des Kreisjugendorchesters niederlegt, aber noch als musikalisch-künstlerische Beraterin zur Verfügung steht. In den nächsten drei Jahren wird das Orchester jeweils durch "Projekt-Dirigenten" geführt, so Kreisvorsitzende Birgit Müller. Für Tanja Berthold gab es als Dankeschön nicht nur die Auszeichnung mit dem "Goldenen Taktstock", sondern auch ein Bäumchen mit Segenswünschen der Musikanten. Johannes Geiling brachte bei der Würdigung nicht nur sein Lob für Tanja Berthold auf den Punkt, sondern auch den ganzen Konzertabend: "Du hast uns beigebracht, dass nur ein Miteinander den Takt, die Melodie erzeugt."

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren