Bad Kissingen
Vergiftung

91-Jähriger in Bad Kissingen schwer verletzt: Vergiftung nach Kohlenmonoxid-Austritt

Als er versuchte, seine defekte Heizung selbst zu reparieren, wurde ein 91-Jähriger in Bad Kissingen schwer verletzt. Bei den Arbeiten war Kohlenmonoxid ausgetreten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Als er versuchte, seine defekte Heizung selbst zu reparieren, wurde ein 91-Jähriger in Bad Kissingen schwer verletzt. Symbolfoto: Marcel Kusch/dpa
Als er versuchte, seine defekte Heizung selbst zu reparieren, wurde ein 91-Jähriger in Bad Kissingen schwer verletzt. Symbolfoto: Marcel Kusch/dpa

Nach Angaben der Polizeiinspektion Bad Kissingen hatte ein 91-jähriger Mann aus Bad Kissingen am Mittwoch mehrmals versucht, seine kaputte Heizung wieder zum Laufen zu bringen. Dabei war im Heizungskeller giftiges Kohlenmonoxid ausgetreten. Ein Bekannter, der dem 91-Jährigen bei der Behebung des Defekts helfen wollte, fand den Mann bewusstlos am Boden liegend. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei wurden gerufen und brachten den Mann ins Krankenhaus.

Mehr Nachrichten aus Bad Kissingen finden Sie hier

Seine 88-jährige Ehefrau erlitt beidem Vorfall eine leichte Vergiftung, für ihren Mann bestehe mittlerweile keine Lebensgefahr mehr. Lau Polizei sei ein Ablaufrohr an der Ölheizung verstopft gewesen. Dadurch seien die Abgase falsch abgeleitet worden und ausgetreten. Die Feuerwehr lüftete den Raum durch. Nach einer Messung des Kohlenmonoxidgehaltes in der Luft wurde der Keller wieder freigegeben.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.