Bad Kissingen

5. Ehrenamtsabend des Landkreises

Auch im Landkreis Bad Kissingen kann man seit einigen Jahren die Ehrenamtskarten beantragen. Um den Karteninhabern Danke zu sagen und um ihr Engagement zu würdigen, lud der Landkreis Bad Kissingen sie zu einem Ehrenamtsabend ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Einige der neuen Ehrenamtskarteninhabermit Petra Limpert (Mitte) und Landrat Thomas Bold.  Foto: Moritz Hüfner
Einige der neuen Ehrenamtskarteninhabermit Petra Limpert (Mitte) und Landrat Thomas Bold. Foto: Moritz Hüfner

Das bürgerliche Ehrenamt hat eine lange Tradition in Deutschland und ist aus heutiger Sicht fast nicht mehr wegzudenken, trägt es doch wesentlich zum Gemeinwohl und zum Funktionieren der Gesellschaft bei. Deshalb hat der Freistaat Bayern mit der Einführung einer Ehrenamtskarte ein sichtbares Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung gesetzt, um sich so bei allen Ehrenamtlichen und engagierten Bürgern für ihren Einsatz zu bedanken. Auch im Landkreis Bad Kissingen kann man seit einigen Jahren die Ehrenamtskarten beantragen und bei vielen Partnern nutzen. Um den Karteninhabern Danke zu sagen und um ihr Engagement zu würdigen, lud der Landkreis Bad Kissingen sie kürzlich zu einem Ehrenamtsabend ein. "Die Ehrenamtlichen sorgen für eine hohe Lebensqualität in unserem Landkreis. Dafür sagen wir heute Danke!", so Landrat Thomas Bold. Bei der inzwischen fünften Veranstaltung dieser Art wurde ein kleines Jubiläum gefeiert: Landrat Thomas Bold überreichte die bereits 2000. Ehrenamtskarte an Petra Limpert vom Bayerischen Roten Kreuz.

Nachfrage ungebrochen

Nach der Übergabe weiterer Ehrenamtskarten sorgten die Herzensblecher mit ihrem Musikkabarett-Programm "Der Fränkische Eros" für Unterhaltung. Mit rund 300 Ehrenamtlichen war der Kursaal Bad Bocklet an diesem Abend gut besucht. Landrat Thomas Bold zeigte sich hoch zufrieden mit der Veranstaltung und dem Angebot der Ehrenamtskarte. Denn obwohl nun schon über 2000 Karten ausgestellt worden sind, ist die Nachfrage nach wie vor ungebrochen. Allein in den ersten Januarwochen sind beim Landratsamt Bad Kissingen über 60 weitere Anträge eingegangen.

Die Ehrenamtskarte steht jedem zu, der mindestens fünf Stunden in der Woche, oder 250 Stunden im Jahr einer unentgeltlichen ehrenamtlichen Tätigkeit nachgeht. Aber auch alle Jugendleiterkarteninhaber, alle Einsatzkräfte des Katastrophenschutzes und alle aktiven Feuerwehrleute mit abgeschlossener Truppmannausbildung können die Karte jederzeit beim Landratsamt Bad Kissingen gegen Vorlage der entsprechenden Dokumente beantragen. Inhaber erhalten dann in ganz Bayern zahlreiche Vergünstigungen bei den Akzeptanzstellen der teilnehmenden Landkreise und kreisfreien Städte, zum Beispiel in Schwimmbädern, bei Museums- und Theaterbesuchen, oder auch beim Einkaufen im teilnehmenden Einzelhandel. Im Landkreis Bad Kissingen ist sie derzeit bei rund 30 Anlaufstellen einsetzbar.

Weitere Infos zur Ehrenamtskarte unter www.landkreisbadkissingen.de.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren