Bad Bocklet
Spenden

20 Meter Leckerei am Stück

Der Bad Bockleter Freundeskreis um Pfarrer Martin hat auch heuer wieder das längste Osterbrot für den guten Zweck verkauft. Dazu gab es Kräuter und Basteleien.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein 20 Meter langes Osterbrot spendete auch in diesem Jahr wieder die Bäckerei Peter Schmitt dem Bad Bockleter Freundeskreis um Pfarrer Martin. Die rund 15 Damen verkauften es für gute Zwecke im Bad Bockleter Kurgarten. Foto: Peter Rauch
Ein 20 Meter langes Osterbrot spendete auch in diesem Jahr wieder die Bäckerei Peter Schmitt dem Bad Bockleter Freundeskreis um Pfarrer Martin. Die rund 15 Damen verkauften es für gute Zwecke im Bad Bockleter Kurgarten. Foto: Peter Rauch
+1 Bild

"Wir backen das längste Osterbrot - von Bad Bocklet bis Ghana", so hieß es auf Flyern und Postern und in der Tat: der Bad Bockleter Freundeskreis um Pfarrer Martin tischte ein sehr langes Osterbrot auf. Rund 20 Meter Osterbrot hatte die Bad Kissinger Spezialitätenbäckerei Peter Schmitt auch heuer wieder dem Freundeskreis überlassen, um damit in der dritten Welt, konkret in der Pfarrei Tinga in Ghana (Westafrika) Gutes zu tun.

Peter Schmitt war 2009 Ideengeber des "längsten Osterbrotes" und seit nunmehr elf Jahren auch Sponsor des süssen Gebäcks. Der Freundeskreis von Pfarrer Martin, ein Dutzend Bad Bockleter Frauen und einige Männer, haben inzwischen fast ein kleines Netzwerk mit anderen Sponsoren aufgebaut, so dass neben dem längsten Osterbrot noch ein Mini-Ostermarkt im Kurgarten abgehalten werden konnte.

Aber nicht alles wurde gespendet, vieles haben die Frauen aus eigener Tasche bezahlt, haben gebastelt und Kräuter gesät, gepflegt und gehegt, dass zum Ostermarkt die Kräutertöpfe in voller Pracht standen. "Kräuter sind in diesem Jahr der Renner" , ließ Karin Gabel eine der Initiatoren wissen. Sie selbst war schon zweimal in Ghana, besuchte auch Pfarrer Martin und vergewisserte sich, was mit den Bad Bockleter Spenden im fernen Afrika geschieht. "Vor Jahren war der Brunnenbau vorrangig, heute kommen die Spenden, der Bockleter Freundeskreis kann jährlich zwischen 1000 und 2500 Euro an Pfarrer Martin überweisen, meist kleineren Hilfsprojekten zu Gute.

Pfarrer Martin hat augenblicklich kein festes Projekt, aber vor allem für die Kinder seiner Gemeinde wird häufig Geld benötigt: Da werden Ärzte bezahlt, damit sie sich die kleinen Patienten überhaupt mal ansehen, da wird mal mit Schulgeld ausgeholfen und da ist auch mal eine größere Summe für die notwendige Operation eines Kirchengemeindemitgliedes notwendig, weil Krankenhäuser, Kliniken und Ärzte zum Teil im Voraus bezahlt werden wollen und Krankenversicherungen sind den meisten Einheimischen unbekannt...".

Pfarrer Martin wird auch dieses Jahr wieder nach Deutschland kommen, aber vermutlich wird er in Münster für einen Kollegen Urlaubsvertretung machen, war von Seitens des Freundeskreises zu hören.



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren